18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

Ein wunderbares Ballerlebnis:  66. Johann Strauss Ball am 26. Januar 2013

Die 2013 Debutanten mit Begleiter und den Verantwortlichen der Polonaise

Shelby Township - „Die Eröffnung war einmalig!..“  --  „Diese Polonaise hat mir am besten gefallen...“

„Die jungen Leute haben das wirklich gut gemacht...“   „Die neue Choreographie war schön...“  Diese und ähnliche begeisterte Kommentare konnte man nach dem lang anhaltenden Applaus von vielen Stammgästen hören. 

Ja, der Auftakt zur Ballnacht war vollkommen gelungen!

Auch die Anreise der Gäste am frühen Abend verlief Dank des schönen Wetters und der guten Straßenverhältnisse reibungslos. Der große Saal, hell erleuchtet durch prächtige Kronleuchter, empfing die in Abendgarderobe gekleideten Gäste, und bot den passenden Rahmen für diesen festlichen Ball des Vereins der Österreicher.  Ein großes Portrait vom Walzerkönig Johann Strauß Jr. hatte seinen Ehrenplatz gleich neben der Bühne.

Den Eintrittskarten lag ein Plan der Tischordnung mit markierter Tischnummern bei, an Hand dessen und mit Hilfe freundlicher Mitglieder jeder einfach zu seinem angewiesenen Platz fand.  Rosen in den Farben rot-weiß-rot schmückten die weiß gedeckten Tische.  Nun konnten Freunde begrüßt und neue Tischbekanntschaften gemacht werden. Viele gönnten sich einen Aperitif bevor das köstliche Abendessen serviert wurde.  Österreichische, deutsche und kanadische Weine standen zur Auswahl. Die Meinung über das Essen – Filet Mignon und Pikante Hühnerbrust - war einstimmig:  Ausgezeichnet!  Dazu erklangen im Hintergrund Strauß-Melodien.

Um 20 Uhr hieß dann Zeremonienmeister und Erster Vizepräsident des Vereins, Andrew Griesser, alle Gäste aufs Herzlichste willkommen, darunter einige von Weither- gereisten aus New York, dem Staate Washington, aus Oklahoma, Ohio und aus Kanada. Präsident Günther Bräuner, sowie österreichischer Honorargeneralkonsul in Michigan, Aloys K. Schwarz, dankten in ihren kurzen Ansprachen allen Gästen, die durch ihren Besuch unseres Balles dazu beitragen, die österreichische Tradition durch so ein Fest aufrecht zu erhalten. Die Leiter der Eröffnungspolonaise und des Kartenverkaufs erhielten wunderbare Blumenbouquets als Lohn für ihre aufopfernde Arbeit.

Als Einleitung zum Hauptprogramm präsentierten unsere  kleinen „Zukünftigen Debütantinnen und Begleiter“ einen reizenden Tanz. (sieheSeite 12). Nun folgte die von Eltern und Verwandten mit Spannung erwartete Präsentation der Debütantinnen. Aller Augen verfolgten das einschreitende Paar bis zur Mitte des Saales, wo die junge Dame im langen weißen Abendkleid und ihr Begleiter im schwarzen Frack, vom Zeremonienmeister mit Namen den Gästen vorgestellt wurden.  Nach einem Hofknicks und tiefer Verbeugung vor den Gästen verließ das Paar den Saal während die nächste Debütantin durch die Türe trat.  Nachdem die diesjährigen Debütantinnen vorgestellt waren, marschierten alle Polonaisetänzer zu den Klängen des Radetzkymarsches wieder ein und nach einigen Formationen folgte die neu figurierte Polonaise.  Beim anschließenden, wunderbar choreographierten Walzer „Freut euch des Lebens“, wirbelten die Paare beschwingt über den Tanzboden und führten alle Figuren präzise durch. Dabei zeigten sie, dass sie nun den „Wiener Walzer“ beherrschten, den sie in den wöchentlichen Proben neben all den vielen Formationen auch noch erlernt hatten. Jeder Abschnitt der Vorführung wurde mit reichlichem Applaus belohnt.  Dr. David Benoit-Mohan war der Choreograph der Eröffnungsvorführung. Zuletzt hatten noch die Väter der Debütantinnen die Ehre, mit ihren Töchtern einen Walzer zu tanzen.

 Nachdem sich das gesamte Jungdamen– und Jungherrenkomitee zusammen mit ihren Leitern, Erika A. Wagner, Dr. David Benoit-Mohan Chevalier, und Jochen Ohlendorf, vor den Ehrengästen verneigt hatten,  schritten sie würdevoll aus dem Saal.

Strauss Ball Direktor Curt W. Kitter ergriff das Mikrofon und rief: „Maestro, den Donauwalzer bitte!“  

Damit wurde der Tanzboden für die Gäste frei gegeben, die auch sehr zahlreich der Aufforderung zum Tanz folgten. Das Macomb Symphony - Strauss Orchestra spielte nun abwechselnd mit dem Eric Neubauer Ensemble bis Mitternacht zum Tanz auf. Die zahlreichen hervorragenden Tänzer schätzten besonders den riesigen Tanzboden, der es ihnen erlaubte so nach Herzenslust durch den Saal zu wirbeln. Auch die jungen Polonaisetänzer nahmen Teil am allgemeinen Tanz, hatte doch Tanzlehrer Jochen Ohlendorf sie in verschiedene Gesellschaftstänze eingeführt.

Mit fröhlichem Tanz bis zu den letzten Klängen der Tanzkapelle endete ein sehr gelungener Strauss Ball.  Und der Walzerkönig hatte sicher wohlwollend von seinem Platz auf der Staffelei dem festlichen Geschehen zugesehen.

Wir freuten uns sehr, so viele Vertreter befreundeter Vereine als unsere Gäste begrüßen zu können.  Auch der vom Deutsch-Amerikanischen Kulturzentrum (GACC) gewählte „Deutsch-Amerikaner des Jahres“, Herr Fritz Stockinger und seine Gattin, genossen den Abend unter Freunden.

Auf ein Wiedersehen am 25. Januar 2014  freuen sich die Veranstalter des 67. Johann Strauss Balls.

Edda Sinz

 

Debutantes and their Escorts

Emma Ivy Garber  - Joseph Leonard Drwencke Jr.

Abby Green - Syed Murtaza

Beth Loureiro - Brandon Gignac

Jenna Marie Veronica Lynch - Alexander Anthony Prosi

Lexie Ritter - Kevin Van Dyke

Megan Scalzo - Kevin Russell Stier

Maral Toukhanian -  Adam Regalski

 

Court Of Honor and Escorts

Lauren Nicole Drwencke - Andrew Bratton

Rachel Noel Germaine - Mathew Allen Wagner

Linnea Nicole Hadden - Brandon Isaac Vires

Allison Leigh Hammer - Paul Lothar Schwalbe

Paulina Maria Kowalczyk - Kamil Lukasz Dechnik

Linda Christine Scheuerman - Darin Lenhardt

Renee Lynn Scheuerman - Jarod George Bardon

Kamila Anna Szwajka -  Sylwester Grega

Dominique Rose Zerilli - Michael Antonio Gonino

 

Director of Grand March and Polonaise

Erika A. Wagner

Artistic Director and Choreographer

Dr. David Benoit‑Mohan, Chevalier (OPA)

Ballroom Dance Instructor

Jochen Ohlendorf

Das Familienfoto

Ein  Knicks und einen Diener als Danke Schön für die Gäste

 

 

Last modified on:08/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.