18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

GBU Saxonia Rheingold Gemischter Chor hat in diesem Jahr einen runden Geburtstag

Der Chor ist 90 geworden und wird das am 23. November 2013 in der Carpathia Halle feiern.

hier in Detroit an. Mitglieder eines deutschen Wohlfahrts- und Unterstützungsvereins begannen mit regelmässigen Chorproben. Diese Wohlfahrtsvereine gingen auf Initiativen Ende des 19. Jahrhunderts zurück, als es weder öffentliche Sozialleistungen noch Rentenversicherung gab. Deutsche Auswanderer im Raum Pittsburgh, PA, gründeten im April 1892 deshalb einen solchen “Deutschen Unterstützungsbund”, den DUB. Das wurde später der Landessprache angepasst und in “Greater Beneficial Union”, GBU, umbenannt. Das Pittsburgher Modell wurde von den deutschen Auswanderern in Detroit übernommen und als von Februar 1923 ab nicht nur Sitzungen des Unterstützungsvereins stattfanden, sondern auch regelmässige Chorproben abgehalten wurden, nannte sich der Chor “GBU”. Drei Jahre später etablierte sich ein Frauenchor, probte aber getrennt. Die Goeschel Halle, wo es im Februar 1923 anfing, steht heute noch, an der Kreuzung Gratiot und Mack Ave. in Detroit.

Auswanderer aus Siebenbürgen, die Transsylvania Sachsen, hatten ebenfalls einen Chor gegründet und gelegentlich fanden gemeinsame Proben statt. Ein Zusammenschluss zur “GBU Saxonia Gemischter Chor” ergab sich aber erst 1936. Es war wohl in erster Linie die schlechte wirtschaftliche Lage in den 30er Jahren, die finanziellen Engpässe und die schrumpfenden Mitgliederzahlen, die zu diesem Schritt führten. Beinahe 60 Jahre später, 1993, gab es dann nochmal eine Fusion. Der Männerchor “Rheingold” schloss sich an die Saxonia an und seitdem heisst der erweiterte Chor “GBU Saxonia Rheingold Gemischter Chor”.

In den 50er und 60er Jahren erlebte der Chor eine Art Verjüngungskur. Mit vielen Deutschen, die nach dem 2. Weltkrieg herkamen, ergaben sich Kontakte und die Sangesfreudigen unter ihnen fanden schnell Anschluss im Chor. Es bestehen auch nach wie vor gute Beziehungen zu Gesangsvereinen in Deutschland und im Laufe der letzten 30 Jahre haben immer wieder gegenseitige Besuche stattgefunden. Unsere Reisen nach Deutschland, mit Abstechern nach Tirol und Österreich, waren immer eine wunderbare Mischung aus gemeinsamem Singen und gemeinsamen Erlebnissen. Wenn man 90 ist, kann man in Erinnerungen schwelgen und an die “guten alten Zeiten” denken. Unvergesslich, und ein Höhepunkt für den Chor, war ein Tag mit Rudolf Schock im Jahr 1983. Unsere Irmgard Fernholz sang mit ihm Duette, der Chor begleitete.

George Beverst leitete den Chor von 1963 bis zu seinem Tod im Jahr 2007. “German American of the Year” wurde er 1990. Die gleiche Auszeichnung bekamen unsere Chormitglieder Eberhard Wasserbaech (1984), Edith Kuplent (2003), Joseph Groele (2008) und Marlina Voigt (2013). Sie sind ausserdem seit über 40 Jahren Mitglieder in unserem Chor.

GBU Saxonia Rheingold ist Mitglied des deutschen Sängerbundes, des Michigan Sängerbezirks und des Nord-Amerikanischen Sängerbundes. Das Anliegen aller drei Organisationen ist die Pflege deutscher Chormusik und in regelmässigen Abständen werden Sängerfeste veranstaltet. In diesem Jahr, im Juni, fand z.B. das 61. Sängerfest des Nord-Amerikanischen Sängerbundes in Milwaukee statt, an dem sich rund 1200 Sänger/innen beteiligten.

An erster Stelle steht beim Chor natürlich das Singen und die Vorbereitung auf Konzerte und musikalische Beiträge bei Festen oder besonderen Gottesdiensten. Daneben läuft aber auch immer die Planung und die Vorbereitungen für zwei grosse Veranstaltungen, die der Chor seit Jahren sponsort. Das ist einmal der Grosse Maskenball am Samstag vor Aschermittwoch und zweitens der Christkindlmarkt am Sonntag nach Thanksgiving.

Für unsere Geburtstagsfeier am 23. November 2013 üben wir nun fleissig, unter der Leitung von Bob Barnhart, der seit 2007 unser Dirigent ist. Wir laden Sie, liebe Leser/innen, herzlich zu dieser Feier ein.

E.H.

 

 

Last modified on:08/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.