18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

Modenschau des GACC

Die neue Frühjahrsmode von Cato Fashions in Chesterfield Township - vorgeführt von 15 Damen aus verschiedenen Vereinen.

Sterling Heights - Trotz vieler Kälte in diesem Frühjahr hatten wir einen sonnigen, fast warmen Tag für die in diesem 10. Jahr stattgefundene Modenschau der GACC ausgesucht.  Es war wieder ein Erfolg, dank aller, die an der Vorbereitung fleissig mitgeholfen haben.  Wir fragten die Damen  der angeschlossenen Vereine des GACC, ob sie sich als Modell zur Verfügung stellen,  und bekamen 15 Damen, die sich bereit erklärten.  Ingrid H. Stein, war in diesem Jahr wieder für die Eintrittskarten zuständig. Hilda Langegger sorgte für den Tischschmuck und die Tombola. Edith Kuplent fand vier Austeller, die ihren Schmuck, selbstgebastelte Holzarbeiten und Handarbeiten anboten.

Sonya, die Managerin vom Geschäft „Cato Fashions“, 51450 Gratiot,  Chesterfield Township (586) 948-2155 war wieder gern bereit,  deren Bekleidung vorzuführen.

Die neue Frühjahrsmode wurde modelliert von Wendy Binder (DASV), Adele Reinke, Gudrun Neumann (GBU) Kimberly Kirstein, Kelly Kirstein; Verena Ward (Detroit Swiss);  Janet Seefried (Edelweiss); Erika Wagner (Austrian Society); Christine Griesser (GPWA); Linda Irlbacher (Kolping); Heidi Mc Carroll  und Jean Young. Letztere stellte sich zur Verfügung, die  Modelle wunschgemäss zu frisieren und zu schminken. Da die Firma Cato  auch Mädchenkleidung verkauft,  konnten wir die 12jährige Kristen Berger (GBU District 821) überzeugen, bei der Modenschau mitzumachen. 

Sonja moderierte gekonnt alle vorgeführten Bekleidungsstücke: Kleider, Röcke, Hosen, Westen, Jacken, Blusen, Pullis, Hüte, Schuhe, Handtaschen und den dazugehörigen Schmuck.  Eine wahre Augenweide für alle Besucherinnen, die sicher viele Ideen mit nach Hause nahmen.  Ein Tisch voller Tombola Preise, welche von verschiedenen Clubs und Personen gestiftet wurden, fanden viel Anklang.

Zuguterletzt möchten wir die Damen in der Küche nicht vergessen, welche wieder ein leckeres Essen zubereitet hatten. Die Blumen auf den Tischen durften von den Besuchern mit nach Hause genommen werden. 

Wir freuen uns, das Programm „Junior Jahr in München“ der Wayne State University wieder zu unterstützen, und werden sicher am 5. Oktober wissen, wer in diesem Semester in Deutschland studieren wird.

                Marianne Krenzer

 

 

Last modified on:08/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.