18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

GBU Saxonia-Rheingold Gemischter Chor Christkindlmark

Der ehemalige Präsident unseres Chores, Alfred Happe mit seiner Frau Anneliese.

Sterling Heights - Wenn von einem Christkindlmarkt gesprochen wird, denken Sie dann auch an Nürnberger Lebkuchen, weihnachtliche Stimmung, geschmückte Buden auf dem Markt vor der Frauenkirche in Nürnberg und dick vermummelte Besucher? Um so etwas zu erleben braucht man aber nicht in Nürnberg zu sein. Eine ganz ähnliche Stimmung konnte man hier in der Carpathia am 1. Advent erleben und hier mit dem Vorteil, dass man sich ganz gemütlich in der grossen, warmen Halle umschauen konnte, egal wie ruppig das Winterwetter draussen ist. Der Nachteil ist andrerseits, dass es keinen Glühwein gibt. Der Saxonia Rheingold Chor hatte auch in diesem Jahr wieder den Christkindlmarkt in der grossen Carpathia Halle organisiert und gleich nebenan Santa’s Cafe geöffnet. Die Räume waren weihnachtlich geschmückt, auf den Tischen im Cafe lag frische Tanne und es brannten Kerzen. Die Aussteller in der Grossen Halle halfen mit ihrem Angebot bei der Suche nach den ganz besonderen Geschenken, die immer sehr geschätzt werden. Santa Claus und seine liebe Frau, Mrs. Claus, waren natürlich auch da und kümmerten sich um die junge Generation. 

In Santa’s Cafe war das Angebot an Torten, Kuchen und Keksen wieder sehr reichhaltig. Wie in jedem Jahr hatten die Chormitglieder und Freunde von Saxonia-Rheingold ihre besten Rezepte ausgebuddelt und den Gästen fiel die Entscheidung oft nicht leicht, welches Stück Kuchen, welches Stück Torte nun auf den Teller sollte. Im Zweifelsfall wurde ihnen geraten: nehmen Sie doch beides!

Der 1. Advent war für Saxonia Rheingold also der sehr traditionelle Christkindlmarkt-Tag. Wir würden uns freuen, wenn es unseren Besuchern auch gefallen und vorweihnachtliche Stimmung verbreitet hat.

Am 7. Dezember, also einen Tag vorm 2. Advent, waren die Saxonia-Rheingold Sänger/innen nach Frankenmuth eingeladen worden. In der Independence Village/Retirement Community, wohnt seit einem Jahr der ehemalige Präsident unseres Chores, Alfred Happe mit seiner Frau Anneliese. Er gab den Anstoss und machte den Vorschlag, ob unser Chor zu einem Adventssingen kommen wolle. Wir nahmen gerne an. Es war ein sonniger, aber windiger und kalter Tag. Um so mehr genossen wir die Wärme und freundliche Atmosphäre in der Independence Village. Der Hauptraum war wunderschön geschmückt mit Weihnachtsbäumen und Girlanden. In dem Raum werden auch die Mahlzeiten eingenommen und die Tische waren schon fürs Dinner gedeckt und die „Retirement Community” erwartete uns schon. Wir sangen traditionelle deutsche und englische Weihnachtslieder und freuten uns, dass einige unserer Zuhörer die Lieder und Texte auch noch kannten und ganz leise mitsingen konnten. Auf die Frage, wieviele im Saal deutsche Wurzeln haben, meldeten sich fast die Hälfte. Nach dem Singen wurde das Dinner serviert und wir Sänger/innen bedanken uns ganz herzlich bei der Retirement Community, dass auch für uns gedeckt war und wir zum Essen eingeladen wurden.

Der Chor hat nun noch 2 Termine im Dezember. Wir singen am 3. Advent, dem 15.12., in der historischen Trinity Lutheran Kirche in Detroit, um 16:00 Uhr nachmittags, wenn dort der deutsche Gottesdienst abgehalten wird. Und am Mittwoch, dem 18.12., beschliessen wir das Jahr mit einer kleinen Weihnachtsfeier.                          E.H.

 

 

Last modified on:08/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.