18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

Ruhmeshalle im Fussball Michigans: von Oetinger, Beneker, Sklena vertreten deutsche Gemeinde

Troy, Michigan – “Ihre Dienste haben viel beigetragen zur Förderung des Fussballs in Michigan ”, sagte Nick Radu, Präsident des Staatsverbands Michigan , bei der Einführung der neuesten Mitglieder in die Ruhmeshalle am 24. Oktober in Troy. Unter den sechs direkt in die Ehrenhalle Erhobenen befand sich auch Helmut von Oetinger aus der deutschen Gemeinde Gross-Detroits. Zwei weitere Ehrungen wurden der deutschen Gemeinde zuteil durch die Aufnahme in die Kategorie “Sonderverdienste um den Fussball”. Hierbei kamen Arthur Beneker von den Carpathia Kickers und Leopold Sklena vom Sport Club 24 zu Ehren. Die Widmung wurde vorgenommen von Roger Faulkner, langjährig tätig im Vordergrund des Fussballs in Michigan, und vom Ausschussvorsitzenden Jack Ciraulo unter Beisein des einstigen Verbandspräsidenten Michigans, Gerhard Mengel, des gegenwärtigen Vizepräsidenten im Landesverband, Mike Edwards, und der Präsidentin im Staatsverband Kentucky, Peggy Polly. An die 300 Gäste hatten sich zum Zeremoniell im Klub San Marino eingefunden.

Helmut von Oetinger war Spieler, Schiedsrichter und Funktionär in der Liga und im Staatsverband. Insbesondere seine Verdienste als Funktionär ebneten seinen Weg in die Ruhmeshalle. Als Spieler beim Sport Club 24 mit Beginn 1956, fand er schon früh den Weg in den Vorstand des Verbands, wo er in der Spanne von 1975 bis 2005 Posten bekleidete, darunter Korrespondenzsekretär, Protokollsekretär, Registrar für Spielerverträge, Pokalleiter und Vorsitzender im Ausschuss für Statuten und Regeln. Im Landesverband bekleidete er 1993/1994 den Vorsitz im Ausschuss für Statuten und Regeln, und 1995/1996 den Posten des Vorsitzenden des Auswahl-Ausschusses in der Landesverbandsregion II. Er war in verschiedenen Funktionen in der Detroit Soccer League, der Michigan SL und der Michigan-Ontario SL tätig. Seit 2005 gehört er zum Vorstand der Michigan United SL.

Arthur Beneker war 1952 Gründungsmitglied der Carpathia Kickers, wo er langjährig in den verschiedenen Mannschaften des Klubs spielte und heute noch aktiv ist bei den Senioren. In all den Jahren seiner Aktivzeit, war er stets eingebunden in die Geschicke der Kickers.

Leo Sklena ist langjähriges Mitglied  des Sport Clubs 24, um den er sich als Spieler und tatkräftiges Mitglied im Vorstand verdient machte. Er begann seine Karriere bei den Flint Yankees in den 60er Jahren und gehörte wie Helmut von Oetinger  zum Stamm des Sport Clubs 24, der 1975 die Meisterschaft der Detroit Soccer League im Finale gegen die Carpathia Kickers errang.

Außer von Oetinger wurden 2014 in die Ruhmeshalle aufgenommen: Gordon Preston, verdienter Promoter (bereits verstorben); Carlos Folino, Schiedsrichterwesen mit Einsätzen auf Landesebene; Christine  Lussier-Lyons, 24 Jahre im Vorstand als Präsidentin und Vizepräsidentin der Great Lakes Women’s Soccer League; Larry Myers, Gründer und noch immer Seele der AH-Liga MUSL; und Dennis Ott, Präsident der Blossomland-Liga im Westen des Staats.

Insgesamt hat die Ruhmeshalle nun 32 Mitglieder, davon sind nur noch 22 am Leben.

Im Rahmen der Einbeziehung wurde der John Bieniewicz Sportmanship Award aus der Taufe gehoben. Der Schiedsrichter Bieniewicz war im Sommer auf dem Fussballplatz einer tödlichen Tätigkeit zum Opfer gefallen. Im Beisein seiner Witwe und seiner Kinder wurde der Preis gestiftet.

 

 

Last modified on:10/28/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.