18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

Maitanz beim GBU 630 in Ann Arbor

Maifest  beim GBU 630: Marianne Rauer, Maikönigin Toni Jarvis und Klaus Kummer / Urkunde

Ann Arbor, MI - Wieder einmal im festlich geschmückten Saal gab es eine schöne und einladende Atmosphäre für den alljährlichen Maitanz am Samstag, den 19. Mai, im Grotto Klub in Ann Arbor. Dieses Jahr gab es den Anlaß, nicht nur  das 88. Jubiläum des GBU District 630 sondern auch das 120. Jubiläum des GBU Fraternal Life Home Office in Pittsburgh, PA, zu feiern. Der Gründungstag für Ann Arbor war der 19. Mai, 1924, der Gründungstag in Pittsburgh war im April 1892.

Vize-Präsidentin Marianne Rauer eröffnete den Abend mit der Einladung zum schmackhaften Abendessen, welches von den Mitgliedern zubereitet und serviert wurde – Chicken Cordon Bleu, Kartoffelsalat, grüne Bohnen, grüner Salat und hausgebackener Kuchen von den Mitgliedern – welches jeden Gast erfreute. Sharon Landers   und ihr Küchenkommittee Christina MacKellar, Karen Taracks, und Harriett Holzapfel, sowie Luise und Fritz Kienzle’s Kartoffelsalat erhielten großen Beifall als Dank für das köstliche Essen. Zum Anlaß des Jubiläums stiftete der District Sekt für alle Gäste.

Präsident Klaus Kummer begrüßte alle Anwesenden auf das Herzlichste. Insbesonders erwähnte er die eingeladenen Gäste vom German Park Recreation Club, Arnold und Asta Syrdyk und Otto  und Liesel Mahnke. Vom Schwabenverein hatten wir Hugo und Gisela Dittmann und Richard und Rose Bird als Gäste eingeladen.

Klaus begrüßte Art French, Präsident, und John Jarvis, Vize-Präsident, vom Schwaben Unterstützungsverein.

Der GBU Saxonia Rheingold District 821 war ebenso gut vertreten mit Herrn und Frau Flammersfeld mit Freunden. Vom GACC kam Elizabeth Herster, Sekretärin, mit Gatte Stefan.

Vom Plymouth German American Club begrüßte Klaus alle Anwesenden, angeführt von Präsidentin Maria Mulzer mit Gatte Horst und Freunden.

Gedankt wurde den German Park- und Schwaben- Vereinen und dem Saxonia Rheingold für die Blumen Arrangements zum Jubiläum und zur Tombola.

Bevor der lustige Teil des Abends eingeleitet wurde, gab es eine Überraschung. Während des vergangenen Jahres versuchte Marianne Rauer eine Lücke in unserer Vereinsgeschichte zu füllen. Während des 2. Weltkrieges wurde nicht viel Schriftliches gesammelt. Von 1935 bis 1942 konnten wir nichts finden, welches Mitglied den District geleitet hatte. Inge Jarvis las in den schriftlichen Erinnerungen von Toni Vetter, ihrer Schwiegermutter, von einem Maikonzertprogramm vom 17. Mai, 1941, in der ehemaligen Schwabenhalle, daß die Begrüßungsworte von Anton Vetter, ihrem Vater, gegeben wurden. Er hatte damals als Präsident den GBU 630 geleitet. Der District wurde damals Deutscher Unterstützungsverein genannt. Zu diesem Konzert hatten Anton, sein Sohn Hans und seine Tochter Toni zur Unterhaltung gespielt. Dies war ein Beweis, daß Anton der Präsident im Jahre 1941 war. Der GBU 630 Vorstand hat sich nun dazu entschlossen, eine Urkunde im Home Office in Pittsburgh anfertigen zu lassen und diese unserer lieben Toni Jarvis, geborene Vetter, während der Begrüßung zu überreichen. Die Überraschung war gelungen. Zu diesem Anlaß haben sechs ehemalige Präsidenten teilgenommen: Hans Rauer, Mary Pfaus, Marianne Rauer, Richard Moore, Helen Loveland und Fritz Rausch.    

Nach der Einleitung ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Das Duo Vagabands spielte zum Tanz und zur Unterhaltung auf. Bei dieser tollen Musik kam jeder auf seine Kosten. In zwei Zwischenpausen wurden Frühlingslieder, geleitet von Klaus Kummer, gesungen.

Der Höhepunkt des Abends war die Wahl der Maikönigin. Die Richter trafen eine sehr gute Entscheidung. Toni Jarvis wurde als Maikönigin gewählt. Unter großem Beifall wurde Toni mit Krone und Blumenstrauß gekrönt.

Tolle Tombolapreise sorgten ebenso für große Spannung und Erwartung. Viele Gäste konnten freudig einen großen Preis mit nach Hause nehmen, wie ein handgearbeitetes Kaleidoscope von Werner Wolf (er nannte ihn Eggoscope, weil es wie ein Ei aussah), Tischaufleger von Mary Pfaus, Afghan von Marianne Rauer,  um nur einiges zu erwähnen, sowie ein herrlich handgearbeiteter Anhängerschmuck von Richard Moore, und viele Blumenkörbchen, ebenso Sekt und Wein.

Herzlichen Dank an alle Mitglieder für all die schönen Preise, sowie für die Vorbereitungen für diesen erfolgreichen Tanz. Mit Tanz und Musik ging es dann noch weiter bis in den späten Abend.

Nach der Tombolapreisverteilung bedankte sich Klaus Kummer bei allen Anwesenden fürs Kommen, weiterhin viel Spaß und gute Fahrt nach Hause.

Die Gewinnerin des Blumenarrangements vom German Park hat sich entschlossen, diesen Blumentopf einem Nursinghome zu schenken.

Viele Gäste bedankten sich für einen sehr gelungenen Abend. Man hörte die Worte: „Das war die beste Party, die wir je erlebt hatten.“ Danke für das schöne Lob. So, kommt bald wieder.

Ja und so verging der Abend viel zu schnell bei fröhlichem Beisammensein beim GBU 630 in Ann Arbor. Zu unserem nächsten Oktoberfest Dinnertanz, am Samstag, den 13. Oktober, 2012, möchten wir Sie heute schon gerne einladen.

           Klaus Kummer

 

 

Last modified on:02/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.