18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

Weihnachtsfeier der Donauschwaben Cleveland

Kinder der Oberstufe der Deutschen Sprachschule präsentierten ein Krippenspiel.

Von Karoline Lindenmaier (Hetzel)

Man schrieb den 18. Dezember 2011.  Es war ein milder Wintertag ohne Schnee als die Mitglieder, Freunde und Landsleute mit ihren Kindern den Holzersaal des Deutsch-Amerikanischen Kulturzentrums der  Donauschwaben betraten, um miteinander Weihnachten zu feiern. 

Die Blaskapelle unter der Leitung von Roger Radke und der Dirigentin Julie Wesolek spielte mehrere weihnachtliche Weisen, während sich der Saal langsam bis zum letzten Platz füllte.

Um 2 Uhr nachmittags wurde das Programm von Hilde Hornung und Ingrid (Dorr) Pejsa eröffnet.  Das erste Lied „O Tannenbaum” wurde von allen Anwesenden gemeinsam gesungen.  Dann trat Präsident Franz Rimpf der Donauschwaben ans Mikrofon und begrüsste alle mit herzlichen Worten.  Er bedankte sich bei allen, die im vergangenen Jahr und besonders während der Adventzeit mitgeholfen haben, unsere Organisation zu fördern und unser Heim zu verschönern.  Er begrüsste besonders die Ehrenpräsidenten Franz Awender und Sepp Holzer und stellte den Landespräsidenten Robert Filippi vor,  der Grüsse von den angeschlossenen Vereinen der Donauschwaben der USA übermittelte.  Ebenso überbrachte Wolfgang Urban Grüsse von Ed Tullius, Präsident der D.S. Stiftung USA und las eine Weihnachtsbotschaft vor, die vor Jahren von dem ehemaligen Schriftführer Anton Kremling verfasst wurde und heute noch für uns von Bedeutung ist.

Während des gemeinsamen Liedes  „Ihr Kinderlein kommet” betraten die Kinder der Deutschen Sprachschule (Unterstufe) die Bühne mit ihren Lehrkräften und der Schulleiterin Frau Heike  Haddenbrock.  Sie sangen und spielten vom Nikolaus und von der Frau Holle.  Dann folgte die D.S. Jugendgruppe mit ihren Leiterinnen Margot Maurer und Erika Rounds, mit zwei Liedern.  Die Kindergruppe schloss sich an mit ihren Leiterinnen Ingrid (Dorr) Pejsa und Laura Calvey und sangen zwei Weihnachtsliedchen und brachten ein Gedicht.  Beim Auf- und Abgang der einzelnen Gruppen spielte jedesmal die Blaskapelle, damit keine Pause enstand.

Der Chor des Schuhplattler und Trachtenvereins Bavaria beehrte unsere Feier, wie immer, mit einigen mehrstimmigen Weisen.  (Dirigent Alfons Schermaier, Präsident Kenny Ott)

Die Frauenleiterin Helga Schlothauer las danach ein zu Herzen gehendes Gedicht und die Blaue Kerze wurde angezündet zum Zeichen der Verbundenheit aller Deutschen in der Welt, und mit ihr wurden die Kerzen auf den Tischen entfacht,  während das Lied  „O du fröhliche” gesungen wurde.

Der Banater Chor trat dann auf und sang mit der Dirigentin Andrea Ball und der Leiterin Cindy Cornett mehrere Lieder mit Klavierbegleitung.

Dann folgte das Krippenspiel (so weit uns bekannt ist, das einzige Krippenspiel in deutscher Sprache in der ganzen Gegend)  vorgeführt von der Oberstufe der Deutschen Sprachschule, einstudiert von der Unterrichtsleiterin Frau Gabriele Samodelov and der Lehrerin Frau Astrid Julian.  Es ist jedes Jahr eine andere Version von verschiedenen Kindern dargestellt, die dann noch die gleiche Botschaft von der Geburt Christi übermittelt, mit den Hirten, Engeln, der Krippe, den Weisen aus dem Morgenlande sowie Maria und Josef.  Das sichere Auftreten der Schülerinnen und Schüler, und besonders die gute deutsche Aussprache an dieser Vorführung muss unbedingt geschätzt werden.

Nach dem Lied  „Stille Nacht, Heilige Nacht” erschien der Heilige Nikolaus mit seinen Gaben und erfreute die vielen Kinder, während die Erwachsenen den leckern  Weihnachtsplätzchen und dem  duftenden  Kaffee zusprachen, die von den Mitgliedern der Frauengruppe aufgetragen wurden.  Vielleicht hatte der eine oder der andere noch Glück, von der reich bestückten Tombola ein Geschenk zu gewinnen, die von Frau Ingrid Helfrich und ihrer Tochter Monika aufgebaut worden war.

Wir danken allen Beteiligten sowie allen Gästen darunter Schüler eine Deutschklasse der Copley High School, die mit ihrem Lehrer anwesend waren, für ihr Erscheinen, und Herrn Wolfgang Gleich des Deutschen Stadtverbandes, der jedes Jahr um diese Zeit eine Spende an die Deutsche Schule übergibt.

Der Weihnachtsfeier folgte die Silvesterfeier im Club, um das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr 2012 zu begrüssen.  Somit grüsse ich alle Leser und wünsche viel Glück und die beste Gesundheit!

Karoline Lindenmaier und Helga Schlothauer

Elisabeth Filippi, Lydia Temple, Nikolaus, Ava Fabian

 

 

Last modified on:02/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.