18 November, 2014

161st YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Stand vom Montag

1 US $ = 0,7978 Euro

1 Euro = 1,2535 US $

Contact Us

Home/Start

Subscribe

Purchase 150th Anniversary Issue

Address Change

Renew Your Subscription

 

Store

Newsstands

 

Sections

Ads/Anzeigen

Archives/Archiv

National Ad Rates

 

Deutsche

Churches/Kirchen

Clubs/Vereine

Radiostationen

 

Fußball

Links

 

Services

Internship/Praktikum

 

GBU Mardi Gras in Ann Arbor

Traudel und Klaus Kummer, Lore Kopp, Heinz Kopp und Hannelore Beck.

Ann Arbor - Am Samstag, den 26. Februar, 2011, feierte der GBU District 630 seinen alljährlichen Mardi Gras im Grotto Club in Ann Arbor. An den Kostümen konnte man erkennen, daß der Abend viel Freude bereiten wird. Wir hatten viel Spaß.

Zum Abendessen wurde Sauerbraten mit Spätzle und Rotkraut serviert. Danach folgte hausgebackener Kuchen mit Kaffee.

Präsident Klaus Kummer eröffnete den Abend mit Danksagung an alle Mitglieder für die Vorbereitungen zum Dinner/Dance bei dem Küchenkommittee und den freiwilligen Helfern beim Schmücken des Saales. Der neue Vorstand des Districts wurde ebenfalls vorgestellt.

Zur fröhlichen Unterhaltung spielten Kathy und Arnold Richlich als die „Vagabonds“ auf. Die Musik lud zum Tanzen, Schunkeln, Singen und Polonaiselaufen ein.

Einige Vereine waren mit Repräsentanten vertreten. Alle Gäste wurden auf das Herzlichste begrüßt. GBU Saxonia Rheingold war mit Prinz Dieter und Prinzessin Helga und einigen Elferrat-Vorsitzenden vertreten.

Prinz Paul Kaspar I von Anaheim und Prinzessin Annegret erhielten ebenfalls ein herzliches Willkommen. Der Schwaben Unterstützungsverein in Ann Arbor war mit Präsident Art French vertreten. Präsidentin Maria Mulzer mit Gatte Horst kamen aus Plymouth vom German American Club.

Die Mardi Gras Stimmung war großartig. Unter dem Motto: ‚Das Leben ist wunderschön, wenn man singen kann‘, hatte Klaus Kummer zum Singalong mit vorbereiteten Liedern zum Singen angestimmt. Sie hätten das miterleben sollen.

Für die Preisverteilung der besten Kostüme baten wir Maria Mulzer, Art French und Rupert Reisenberger vom Saxonia Rheingold als Judges zu wählen. Der ‚Beste Frauenpreis‘ ging an Lore Kopp als „Pig Lady“ von Saxonia, bester ‚Männerpreis‘ an Heinz Kopp, ein „Bauer“, ebenfalls vom Saxonia. ‚ Bestes Paar waren Klaus und Traudel Kummer als „Piraten“ und bester Originalkostüm-Preis ging an Hannelore Beck aus Lansing als „alte Krämerin mit Tante Emmas Bauch Laden“. Einfach tolle Ideen.

Mit Hilfe von Vizepräsident Marianne Rauer übernahm Klaus Kummer die Eintrittspreisverlosung und Tombola.

Im Kreise unserer Freunde hatten wir einen wunderschönen Abend erlebt und hoffen, diese Feierlichkeiten als Gäste beim Besuch des Mardi Gras am Samstag, den 5. März, in Sterling Heights beim Saxonia Rheingold zu wiederholen. Unser nächster Dinner/Dance ist am 14. Mai  im Grotto Club in Ann Arbor. Wir hoffen, auch Sie wieder begrüßen zu dürfen.

K.K.

Susan Weber, Brigitte Muthig, Traudel Kummer und Christina MacKellar servieren das leckere Essen.

 

 

Last modified on:02/25/2014

Search past and current articles for:

 

GACCMI

 
           
About us Affiliations Facebook Page Webmaster  

`

© 1996-2014 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.