Nordamerikanische Wochen-Post

162ND YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Fasching beim GBU630

ausallestaatenl

Ann Arbor - Am 30. Januar hatten wir wieder unseren jaehrlichen Fachings Dinner-Tanz im Grotto Club in Ann Arbor. Wir danken unseren lieben Freunden aus Nah und Fern mit oder ohne Kostuem an unserem Ball teilzunehmen. Im schoen geschmueckten Saal war es eine Freude, alle lustigen Narren in Empfang zu nehmen.

Vielen Dank fuer die freiwilligen Helfer, den Saal am fruehen Morgen zu schmuecken. Unsere beliebte Marianne Rauer, Vize Praesidentin, konnte leider nicht teilnehmen, da sie zur Zeit nach einer Operation in der Reha weilte. Gute Besserung Marianne.

Die gluecklichen Gewinner.

Zum Festessen gab es Sauerbraten, Spaetzle, Kartoffelbrei, Salat und Brot und natuerlich hausgebackenen Kuchen. Der Kuechendienst unter der Leitung von Sharon Landers mit Hilfe von Harriet Holzapfel, Christina McKellar und Susan Weber haben einen grossen Beifall verdient.

Praesident Klaus Kummer hiess alle Anwesenden herzlichst willkommen. Leider konnte er nur Maria Mulzer vom German-Amercian Club in Plymouth als Vorstand eines anderen deutschen Vereins vorstellen. Wir freuten uns ueber die Teilnahme einiger Mitglieder vom Saxonia Rheingold GBU District #821 aus Sterling Heights. Sie brachten eine Einladung zum Maskenball am 6. September in der Carpathia Halle mit.

Eine grosse Freude war es fuenf Studenten von der School of Music in der University of Michigan zu Gast zu haben. Mary Garza und ihre Freunde hatten uns angeboten, als Quartett mit ihren vier Waldhoernern eine musikalische Darbietung zu geben. Das war das erste Mal, dass wir so einen Spass hatten. Wir hoffen, sie werden in der Zukunft an anderen Dinner Taenzen teilnehmen und passende Musik vom Mai oder Oktoberfest spielen.

Grosse Freude bereitete Tommy Schober mit seiner Sorgenbrecher Kapelle fuer ausgezeichnete Stimmung zum Tanzbeinschwingen und Zuhoeren.

Waehrend der ersten Pause der Kapelle hatte Klaus die Narren eingeladen zum Mitsingen der Faschingslieder. Jeder Tisch durfte eines der Lieder waehlen. Dadurch hatten alle ihre Wuensche erfuellt.

Zum Fasching oder Maskenball duerfen die Narren Kostueme tragen. Zur Preisverteilung hatten die drei Richter, Edith Tockook, Dawn Milz und Erwin Deininger, die Aufgabe, die besten Kostueme zu waehlen. Der beste Damenpreis ging an Christa Coles als Hollandmaedchen, der beste Herrenpreis an Klaus Kummer als Ninja, der beste Gruppenpreis an Eva Forma als Katze, Marianne Lambfeld als Maus und Denise Rhode als Maus. Robert und Mary Baird kamen als bestes Paar gekleidet als Schottisches Paar und der beste Originalpreis ging an Amy Corser als eine Geisha. Herzliche Glueckwuensche an alle Gewinner.

Waehrend des Abends hatten Brigitte Muthig und Karen Taracks die Tombolatickets angeboten. Waehrend der letzten Tanzpause warteten nun alle Narren auf ihre Preise aus der Tombola. Die Preise waren wunderschoen, unter anderen ein Afghan von Marianne Rauer, ein Tischlaeufer von Mary Pfaus, ein Pendant von Richard Moore, Godiva Schokolade, Michigan Frucht Korb, Leckerbissen im Korb, Weinflaschen und viele kleine Preise. Vielen Dank fuer die mitgebrachten Geschenke.

Meine lieben Leser, es ist unser Wunsch, die deutsche Kultur aufrecht zu erhalten. Wir hoffen, dass die oeffentlichkeit an diesen Dinner Taenzen teilnehmen kann. Alle deutschen Klubs hier in unserer Gegend streben diese Kultur der oeffentlichkeit anzubieten.

Unsere naechste Veranstaltung ist der Mai Dinner Tanz am Samstag, den 14. Mai, 2016, im Grotto Klub. Zum ersten Mal seit vielen Jahren konnten wir die Encore Kapelle aus Toledo engagieren. Wir freuen uns sehr auf diesen Abend. Wir hoffen, dass wir unsere Freunde wieder begruessen duerfen. Bis dann. Tschuess!

Klaus Kummer

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2016 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.