Nordamerikanische Wochen-Post

161ST YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Waldfest - Austrian Society: Ein Stelldichein mit Gemuetlichkeit und Unterhaltung

ausallestaatenl

Shelby Twp. - Am Sonntag, den 28. Juni 2015, war es wieder soweit: das alljaehrliche Waldfest der Austrian Society fand im oesterreicher Park statt. Innerhalb der deutschsprachigen Gemeinschaft ist das Waldfest seit Jahrzehnten ein lokales Ereignis, das aus dem fruehsommerlichen Veranstaltungskalender in der Region kaum wegzudenken ist. Im Grunde genommen ist dieses Fest ein lockeres Zusammensein mit Verwandten, Freunden und Bekannten, um einen heiteren Nachmittag in geselliger Runde zu verbringen. Der Wettergott hat es im uebrigen recht gut gemeint fuer das heurige Fest. Wir hatten doch noch am Tag davor ziemlich starke Regenfaelle, welche bis spaet in die Nacht anhielten. Aber durch ein gutes “Luefterl” hat sich die Feuchtigkeit recht schnell verfluechtigt. Zumindest war das Parken der Autos in den Wiesen um das Klubhaus herum kein Problem.

Bereits in den fruehen Morgenstunden begannen emsige Mitglieder des oesterreicher Klubs mit den kulinarischen Vorbereitungen, um ausreichend “Speis und Trank” fuer alle erwarteten Gaeste in exzellenter Qualitaet und ausreichenden Mengen beizustellen. Neben diversen Wurstsorten mit Zutaten ist natuerlich das Wiener Schnitzel schlechthin die Leibspeise fuer die Besucher des Waldfestes. Unter der Aufsicht von unserem hauseigenen Chef, Randi Mathy, wurden die Schnitzel offensichtlich sehr fachmaennisch und mit Geschick vorbereitet, da man spaeter am Tag von allen Seiten sehr positive Meldungen ueber die Qualitaet der Schnitzel sowie das Essen im Allgemeinen hoeren konnte.

Mit Startzeit 10:00 Uhr waren einige Fussballspiele durch den Sport Club 1924 angesetzt. Das Fussball-Feld im Park regenerierte sich leider nicht rechtzeitig vom starken Regen am Vortag. Somit konnten die traditionellen Spiele nicht ausgetragen werden. Wie sich aber spaeter am Tag herausstellte, schadete der Ausfall der Fussball Spiele dem Ausschank in keiner Weise, da so mancher Fussballer trotz alledem seinen Riesendurst stillen musste!

So um die Mittagszeit herum wurden die Tische allmaehlich voll. Das Bedienungspersonal sprang entsprechend rasch in Aktion, um den Festgaesten einen guten Besuch zu gewaehrleisten. Um etwa 2:00 Uhr nachmittags waren ploetzlich Klaenge deutscher Lieder, Schlager und Tanz-Melodien zu hoeren. Die bekannte Rheinlaender Kapelle unter der Leitung von Dicky Wagner spielte zum Tanz auf. Und die Tanzflaeche war bald mit Taenzern gefuellt, was fuer das Waldfest recht typisch ist.

Jung und Alt tanzen den Vogeltanz

Die formale Eroeffnung des Festes fand um 3:00 Uhr statt. In guter Tradition war einmal mehr der Deutsch-Amerikanische Schuetzenverein bereit, mit dem Fahnen-Einmarsch den Auftakt zur offiziellen Eroeffnung zu machen. Die Liste der am Einmarsch teilnehmenden Vereine war eine recht beeindruckende Anhaeufung von Organisationen, die der deutschen Tradition in der Neuen Heimat noch immer recht nahe stehen.

So nahmen unter anderem Mitglieder von Germania Downriver, Austrian Society of Windsor, Ontario, und der Saxonia Rheingold Chor am Einmarsch teil. Ganz besonders stolz ist die Austrian Society auf die Teilnahme am Einzug vom „German American of the Year“, Ingrid Stein. Mit den einmarschierten Vereinen in Formation stehend, kuendigte der Unterhaltungs-Obmann der Austrian Society, Horst Griesser, die Praesentation der Nationalhymnen an. Diese wurden durch Susanne Miller-Schachinger und Herbert Gruber zum Besten gegeben. Im Anschluss daran begruesste der Praesident der Austrian Society, Guenther Braeuner, alle anwesenden Gaeste, einschliesslich der Ehrengaeste von befreundeten Vereinen. Nach einigen kurzen Anmerkungen zum Fest wurde der Ausmarsch durchgefuehrt. Unmittelbar danach konnten sich die Besucher wiederum an den Klaengen der Rheinlaender erfreuen. In guter Waldfest-Manier wurde natuerlich auch bald wieder recht kraeftig aufgetanzt.

Um 4:00 Uhr gab es eine erste Tanz-Einlage von der Carpathia Tanzgruppe. Diese Gruppe bringt Deutsches Tanzgut in beeindruckend dynamischer Weise auf den Tanzboden. Das Repertoire beinhaltet auch sehr viele Taenze aus den vormaligen deutschen Enklaven im heutigen Sued-Osten Europas. Waehrend der ersten Tanzeinlage wurde ein Querschnitt Deutscher Taenze demonstriert, vom „Maike“aus Nord-Deutschland bis zum „Haushammer Schuhplattler”, eine originaler Tanz aus dem bay-erischen. Das vorgetragene Tanz-Programm war recht abwechslungsreich. Unter anderem auch deshalb, weil sich die Jugendgruppe unter der Leitung von Kathie Steiner-Cole und Cindy Schleiss laufend mit der Kulturgruppe abwechselte. Zum Unterschied von der Jugendgruppe setzt sich die Kulturgruppe unter der Leitung von Carsten Grotloh und Steve Talan aus erwachsenen Taenzern zusammen.

Unmittelbar nach der Tanzdarbietung gab es eine Kinderparade, initiiert von Ingrid Stein. An dieser Stelle muss man lobend erwaehnen, dass die Austrian Society sehr bedacht auf unsere Juengsten ist. So gab es unter anderem eine Hupfburg und auch diverse andere Spielflaechen, wo die Kinder waehrend des Waldfests sich austoben konnten. Der Klub findet es wichtig, unsere Kleinsten zu inspirieren und zu begeistern, da dies unter anderem fuer die Zukunft des Klubs als sehr bedeutend angesehen wird.

Um 5:00 Uhr gab es eine weitere Tanzeinlage durch die Carpathia Tanzgruppe. Die Plattler und schnellen Taenze aus dem Tirolerischen wurden vom Publikum sehr begeistert aufgenommen.

Im Anschluss daran vergnuegte sich das Publikum wieder bei schoener Tanzmusik bis um 7:00 Uhr abends. Zum Fest-Ausklang gaben noch einige lokale Musikanten verschiedene Melodien und Lieder zum Besten.

Und allzu schnell war die Zeit da, wo auch dieses Fest zu Ende gehen musste! Falls Sie es heuer nicht geschafft haben, das Waldfest zu besuchen, moechte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Fest auch im naechsten Jahr, wie immer, am letzten Sonntag im Monat Juni im Austrian Park stattfinden wird.

Es sollte an dieser Stelle noch erwaehnt sein, dass ein lokales TV Team, Shelby TV, von vielen Aktionen am Waldfest Video-Aufnahmen machte und auch diverse Interviews waehrend des Waldfestes durchfuehrte. In absehbarer Zeit wird eine Dokumentation ueber dieses Fest ausgestrahlt werden.

Wenn Sie, lieber Leser, also in einem Bereich wohnen, wo der lokale Sender Shelby TV ausgestrahlt wird, kann es durchaus sein, dass Sie das Waldfest am TV miterleben koennen.

Die Austrian Society sagt: “Servus und Auf Wiedersehen bis zum Waldfest im naechsten Jahr“!

Herbert Gruber

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2015 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.