Nordamerikanische Wochen-Post

161ST YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Viel Arbeit und viel Spass bei den deutschamerikanischen Schuetzen

Schuetzenqueenssmall

Auburn Hills - Der Maerz und April hielten die aktiven Mitglieder recht beschaeftigt – wir laden gern Gaeste ein und duerfen sagen, dass auch der Besuch gern kommt.

Zuerst war es die zweite jaehrliche Trachten-Schau im Schuetzenhaus am 15. Maerz, es waren 25 Verkaeufer dort, die ihre meist deutsche Waren (auch Handarbeiten) anboten.

Bavarian Specialties - Frankenmuth hatte dreiTische mit vielen verschiedenen Waren und von Ohio kam die Familie mit vielen sehr gut erhaltenen Sachen wie Puppen, Hummel, Bierkruege, Tischdecken, Roecke, Blusen, Weinglaeser, Vasen und noch vieles mehr. Maenner kauften Trachtenanzuege, Muetter und Grossmuetter kauften Lederhosen und Dirndl fuer die Kinder bzw. Enkel (viele von uns selbst untereinander kauften und verkauften einiges). Extra Tische waren fuer die Gaeste mit Blumenvasen geschmueckt, damit sie gemuetlich vom reichhaltigen, selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee geniessen konnten.

Unser erstes Bockbierfest am Samstag, den 28. Maerz, war ein Erfolg wie schon lange nicht mehr! Wir hatten das traditionelle Bockbier (Muenchner Hofbraeu Maibock) direkt von Deutschland bestellt und kalt gestellt, und servierten auch ein herzhaftes Wurstessen mit Kartoffelsalat und Sauerkraut. Tommy Schober und die Sorgenbrecher hielten mit Begeisterung den ganzen Abend die Gesellschaft in toller Stimmung! Die meisten blieben laenger als erwartet, eben weil es allen so sehr gefiel.

Die ehemaligen Koeniginnen (vlnr), Erika Hoffmann, Erika Arndt, Marianne Krenzer, Kelly Mann, Nancy Fisher, Lorain Borgesen, Joan Arndt, Bozena Waltenspiel, Wendy Binder, Mary Hundich.

Auf jeden Fall wird es naechstes Jahr wieder ein Fest.

Der Koeniginnenball am 11. April war ein aussergewoehnliches Fest. Es wurde ein delikates Essen mit Vorspeisen serviert, und dem guten Bienenstich von Graf’s Bakery als Nachtisch.

Das offizielle Programm war der Einmarsch des Koenigspaares mit dem Hofstaat, die der Zeremonienmeister, Kenneth Burney, vorstellte. Die Persoenlichkeiten anderer Vereine wurden begruesst, und alle frueheren Schuetzenkoeniginnen bekamen eine Rose, nachdem sie aufgerufen wurden. Dann spielten die Rheinlaender den Ehrentanz fuer das Koenigspaar Charles und Kelly sowie fuer die frueheren Koenigspaare, bis dann fast alle im Saal am tanzen waren!

Die ueberraschende Vorstellung wurde von den „Royal Akrobats“ geboten. Zuerst machte das Paar kunstvolle Gymnastik, dann jonglierte er zwei, drei oder vier Baelle, ein naechstes Mal kam er mit zwei Vorschlaghammern („sledgehammers“), um sie auf seinem Kinn zu tragen waehrend er stand, sich auf den Boden setzte und hinlegte; und dann wieder aufstand, ohne das der Hammer fiel. Der Schlussakt fing mit zwei Faltstuehlen auf seinem Kinn tragend an, und er hatte dann mit immer mehr Stuehlen zuletzt zwoelf auf seinem Kinn.

Zum Schluss moechte ich noch erwaehnen, dass die Versammlung der 7. Region des Michigan United Conservation Clubs am Dienstagabend, 10. Maerz, in unserm Schuetzenhaus stattfand. Als Gast unter anderem war Chris Martello vom Michigan Hawking Club, der seinen 2½ jaehrigen Falken „Cedar“ und seine Schnee-Eule „Aurora“ mitbrachte. Er berichtete davon wie sie trainiert werden, und wie lange man sie behalten kann, um sie dann wieder frei zu lassen. Es war sehr interressant, viele Fragen wurden gestellt, und er beantwortete sie geduldig. Wenn Sie mehr vom Klub wissen moechten, deren website ist www.michiganhawkingclub.org

Marianne Krenzer

Schuetzenroyalacrobats

Die „Royal Akrobats“, eine gelungene ueberraschung.

Schuetzenowl

Chris Martello mit der Eule Aurora.

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2015 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.