Feuilleton

Nordamerikanische Wochen-Post

164TH YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Feuilleton

feuilleton

Zwischen Zirkus und Schlachtfeld: Salzburgs neue "Zauberfloete"

Von Kathrin Zeilmann

Bayreuth (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) winkte freundlich, Moderator Thomas Gottschalk bekam den lautesten Applaus - und Glitzerroben waren der Trend des Tages: Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad haben in Bayreuth am Mittwoch die Richard-Wagner-Festspiele begonnen.

In einem schillernd gruenen Zweiteiler mit langem Rock und Blazer kam Merkel an der Seite ihres Mannes Joachim Sauer am Festspielhaus an. Begleitet wurde das Paar vom niederlaendischen Ministerpraesidenten Mark Rutte. Die Kanzlerin, die sich offiziell im Urlaub befindet, wirkte entspannt und laechelte in die Kameras, die rund 200 Schaulustigen applaudierten freundlich. Weniger nett wurde Bayerns Ministerpraesident Markus Soeder (CSU) begruesst: Etwa zehn Menschen bildeten einen Sprechchor und skandierten "Refugees are welcome here!" als Reaktion auf die Asylpolitik der CSU. Soeder quittierte die Rufe nur mit einem kurzen Blick.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, l-r), Marc Rutte, Ministerpraesident der Niederlande, Joachim Sauer, der Mann von Kanzlerin Merkel, Ursula von der Leyen (CDU), Bundesverteidigungsministerin, und ihr Mann, Heiko Echter von der Leyen kommen zur Premiere in das Festspielhaus. Foto: dpa

Nicht nur draussen war es heiss - auch drinnen, denn das Festspielhaus ist nicht klimatisiert.

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2018 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.