Nordamerikanische Wochen-Post

163RD YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Feuilleton

feuilleton

Hoehlen der aeltesten Eiszeitkunst zum Weltkulturerbe ernannt

Krakau (dpa) - Die Unesco hat die Hoehlen der aeltesten Eiszeitkunst in Baden-Wuerttemberg zum Weltkulturerbe ernannt. Das gab das Unesco-Komitee in Krakau bekannt. Laut Unesco zeugen die sechs Hoehlen der Eiszeitkunst auf der Schwaebischen Alb von einer der fruehesten figurativen Kunst weltweit und liefern wichtige Erkenntnisse ueber die Entwicklung der Kunst.

Die Hoehlen rund um Blaubeuren gelten als eines der wichtigsten Ausgrabungsgebiete fuer Archaeologen. Unter anderem fanden Forscher dort die aelteste bekannte Menschenfigur der Welt, die 40 000 Jahre alte "Venus vom Hohle Fels". Seit den 1860er Jahren gibt es in den Hoehlen Ausgrabungen, sie brachten zahlreiche bis zu 43 000 Jahre alte figuerliche Darstellungen zutage, darunter Mammuts, Hoehlenloewen, Pferde und Musikinstrumente, aber auch Frauenkoerper und Darstellungen von Mischwesen aus Mensch und Tier.

Ein Schild steht am 20.05.2017 in Schelklingen (Baden-Wuerttemberg) vor der Hoehle "Hohle Fels". Die Unesco hat die Hoehlen der aeltesten Eiszeitkunst in Baden-Wuerttemberg zum Weltkulturerbe ernannt. Foto: dpa

Die Fundstuecke gehoeren zu den aeltesten Zeugnissen fuer eine bewusste kuenstlerische Betaetigung des fruehen Menschen.

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2017 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.