Nordamerikanische Wochen-Post

163RD YEAR - THE AMERICAN NEWSPAPER WRITTEN IN THE GERMAN LANGUAGE

1 US $ = 0,8294 Euro

1 Euro = 1,2057 US $

Home

Services

German Churches

German Clubs

German Radio

Contact Us

Archives

Gesundheit

gesundheit

Rueckenlage im Schlaf beguenstigt Atemaussetzer

Manche schlafen auf dem Bauch, die anderen auf dem Ruecken. Die zweite Variante birgt jedoch Gefahren. Wer nicht aufpasst, riskiert unter anderem Bluthochdruck oder einen Schlaganfall.

Berlin (dpa) - Wenn jemand nachts nicht nur schnarcht, sondern auch Atemaussetzer hat, sollte er einen Arzt aufsuchen. Denn unter Umstaenden wird der Koerper dann sekundenlang unzureichend mit Sauerstoff versorgt.

Fuer den Koerper bedeuten die Aussetzer Stress: Das Risiko fuer Bluthochdruck, Herzrhythmusstoerungen, Herzinfarkt und Schlaganfall kann steigen. Das berichtet die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbaende in ihrer Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte“ (Ausgabe 1. Juni 2017).

Wer auf der Seite schlaeft, vermeidet Atemaussetzer. Foto: dpa

Das Problem: Oft merken Betroffene die Aussetzer nicht und schlafen einfach weiter. Geweckt wird allenfalls der Partner - durch lautes, tiefes Atmen und Schnarchen. Anzeichen koennen Kopfschmerzen und ein trockner Rachen nach dem Aufstehen sowie Tagesschlaefrigkeit sein.

Dagegen helfen unter anderem spezielle Westen, die verhindern, dass der Schlafende auf dem Ruecken liegt. Denn das beguenstigt die Atemaussetzer, informiert die Deutsche Gesellschaft fuer Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) in dem Bericht. Auch spezielle Atemmasken koennen Abhilfe schaffen, wenn man sie nachts durchgehend traegt. Denn sie erzeugen einen leichten Unterdruck und pumpen so Umgebungsluft in die Atemwege.

Aus aller Welt

Sport

Feuilleton

Gesundheit

Reise

Tipps and Trends

Aus Alle Staaten

Aus Alle Staaten

© 1996-2016 Nordamerikanische Wochen-Post. All rights reserved.