18. April 2020 Selected Articles

Aus Aller Welt / Sport / Feuilleton / Gesundheit/Umwelt / Reise / Tipps und Trends / Aus Allen Staaten

Aus Aller Welt

Hilfe für Mütter in Not: Vor 20 Jahren öffnete die erste Babyklappe

Eine Stahlklappe, dahinter ein Wärmebett mit Sensor, in das das Baby unerkannt gelegt werden kann: So begann vor 20 Jahren der Boom der Babyklappen – mittlerweile gibt es rund 100 in Deutschland

Blick auf die Babyklappe Karlsruhe. Die Babyklappe wurde im Juli 2001 eröffnet. Foto: dpa

Von Carola Große-Wilde,
Hamburg (dpa) – Der Schock für die Schüler war groß: Bei einer Müllsammelaktion in einem Park in Glinde bei Hamburg hatten sie vor einem Jahr die Leiche eines Säuglings entdeckt. Der kleine Junge – Polizeibeamte nannten ihn später Leander – war zwei Monate zu früh zur Welt gekommen. Die Babyleiche war in ein blaues Handtuch gewickelt und teilweise im Erdreich verscharrt. Damit es solche Fälle nicht mehr gibt, wurde vor 20 Jahren in Hamburg die erste Babyklappe Deutschlands gegründet: Dort können Mütter, die verzweifelt sind und anonym bleiben wollen, ihr ungewolltes Baby in Sicherheit bringen.

«Es geht darum, Leben zu retten. Wenn nur eine Frau den Weg zu uns findet, statt ihr Kind auszusetzen, dann hat sich unsere Arbeit schon gelohnt», sagt Leila Moysich, Geschäftsführerin von Sternipark Hamburg, der Deutschen Presse-Agentur. Der Verein hatte am 8. April 2000 die erste Babyklappe Deutschlands eröffnet. An der Eingangstür eines Kinderhauses des Vereins in Hamburg-Altona befindet sich seitdem, verborgen hinter einer schlichten Stahlklappe, ein Wärmebett, in das der Säugling anonym gelegt werden kann. Legt jemand ein Baby hinein, wird ein Alarm ausgelöst und Mitarbeiter kümmern sich sofort um das Neugeborene.

Seit 2000 wurden insgesamt 56 Säuglinge bei den Babyklappen von Sternipark abgegeben – neben Altona betreibt der Verein noch eine Babyklappe in Hamburg-Wilhelmsburg und eine in Satrupholm in Schleswig-Holstein. «Im ersten Jahr wurden sieben Babys bei uns abgegeben, mittlerweile sind die Zahlen deutlich zurückgegangen», sagt Moysich. Im Moment werde pro Jahr nur noch ein Baby in den Babyklappen des Vereins abgegeben. Das liege zum einen an der gestiegenen Zahl von Babyklappen – mittlerweile gibt es rund 100 in Deutschland. Zum anderen hätten sich durch Elternzeit und mehr Kitaplätze auch die Lebensumstände für Mütter verbessert.

In den vergangenen 20 Jahren hat Sternipark unter anderem über die Notrufnummer 0800/4560789 bereits 800 anonyme Geburten begleitet – wobei nur 27 Mütter tatsächlich anonym geblieben sind. «Trotzdem wird es immer Frauen geben, die so niedrigschwellig wie möglich ein Angebot brauchen», sagt Moysich. Nachdem das Baby in der Klappe abgegeben wurde, wird es bis zu acht Wochen von Pflegeeltern betreut. So lange kann es die leibliche Mutter zurückholen, danach wird es zur Adoption freigegeben. Von den 56 Babys, die bei Sternipark abgegeben wurden, haben sich später 24 Mütter gemeldet, 16 Kinder leben wieder mit ihren leiblichen Müttern zusammen.

Doch welche Mutter legt ihr Neugeborenes in eine Babyklappe? «Die Mütter, die die Babyklappe in Anspruch nehmen, kommen nicht nur vom Rande der Gesellschaft, aus der Drogenabhängigkeit oder der Prostitution», sagt die Schauspielerin Gesine Cukrowski, seit 2004 Vorsitzende der Stiftung Findelbaby. «Wir haben auch die junge Frau aus bürgerlichen Kreisen kennengelernt, von der niemand vermutet hätte, dass sie eine ungewollte Schwangerschaft trifft und ihr nur noch die Babyklappe als Ausweg erscheint.»

Babyklappen sind allerdings nach wie vor umstritten. Einige Experten argumentieren, die Babyklappe rette kein Leben, sondern produziere Findelkinder, die es ohne sie gar nicht geben würde. Auch das Ziel, Kindstötungen zu verhindern, sei nicht erreicht worden. «Es gibt keine öffentlichen Zahlen, aber wir können nicht erkennen, dass die Zahl der Kindstötungen abgenommen hat», sagt Michael Heuer, Pressereferent von Terre des Hommes. Auch sei die Babyklappe juristisch schwierig, weil jedes Kind ein Recht darauf habe, zu erfahren, wer seine Eltern sind.

Terre des Hommes favorisiert bei ungewollten Schwangerschaften die «vertrauliche Geburt», die es seit 2014 in Deutschland gibt. Dabei können Mütter inkognito entbinden und einen Vornamen für das Kind auswählen. Ihre persönlichen Daten werden in einem versiegelten Brief beim Bundesamt für Familie verwahrt. Nach 16 Jahren darf das Kind den Namen seiner leiblichen Mutter erfahren – wenn es das möchte.

Wochenpost – STICHWÖRTER– TRANSLATION

Not – desperate need
Stahlklappe – steel box
unerkannt – anonymously
Müllsammelaktion – trash collecting initiative
Leiche eines Säuglings – baby corpse
entdeckt – discovered
gewickelt – wrapped
Erdreich verscharrt – hastily buried
gegründet – founded
verzweifelt – desperate
retten – rescue
auszusetzen – abandon
sich gelohnt – worth (it)
eröffnet – dedicated
verborgen – concealed
ausgelöst – triggered
betreibt – operates
Elternzeit – parental leave
Kitaplätze – places in daycare
Lebensumstände – life circumstances
niedrigschwellig – low-threshold
Angebot – offer
Pflegeeltern – foster parents
betreut – cared for
leibliche Mutter – birth mother
Anspruch nehmen – take advantage of
Rande der Gesellschaft – fringes of society
Drogenabhängigkeit – drug dependency
Vorsitzende – head
Stiftung – charity
vermutet – guessed
Schwangerschaft – pregnancy
erscheint – appears
umstritten – controversial
Findelkinder – foundlings
Kindstötungen – infanticide
verhindern – prevent
erreicht – achieved
abgenommen – diminished
erfahren – learn
vertauliche Geburt – confidential birth
entbinden – give birth
auswählen – choose
versiegelten Brief – sealed letter
verwahrt – kept safe

Trans: Barbara Weidendorf, B.A., M.A.

Top

Sport

••••••••••••••

Top

Feuilleton

Deutscher Buchpreis: Verlage schicken 187 Titel ins Renne

Für den Deutschen Buchpreis haben in diesem Jahr 120 Verlage 187 Romane eingereicht, so viele wie noch nie. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Frankfurt/Main (dpa) – Für den Deutschen Buchpreis haben in diesem Jahr 120 Verlage 187 Romane eingereicht, so viele wie noch nie. Wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jetzt in Frankfurt weiter mitteilte, wird die beste Neuerscheinung am 12. Oktober bekannt geben.Am 18. August erscheint eine 20 Titel umfassende Longlist. Daraus wählt die siebenköpfige Jury sechs Bücher für dieShortlist aus, diese wird am 15. September veröffentlicht. Sprecherin der diesjährigen Jury ist Hanna Engelmeier vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. 82 der teilnehmenden Verlage sitzen in Deutschland, 20 in der Schweiz und 18 in Österreich. Sie konnten maximal zwei Titel einsenden.

Top

Gesundheit

Anspannung und Aggression: Die Coronakrise belastet die Psyche

Mit rotweißem Absperrband ist ein Spielgerät im Hirschgarten umwickelt,
weil der Spielplatz gesperrt ist. Foto: Martin Schutt/dpa

Von Ulrike von Leszczynski und Isabell Scheuplein
Berlin/Tübingen (dpa) – Kontaktverbote, Ausgehbeschränkungen, geschlossene Kitas und Schulen: Die Corona-Pandemie hat den sozialen Alltag in Deutschland seit mehr als einer Woche drastisch verändert. Für jeden Einzelnen bedeute das eine Belastung, die insbesondere für Menschen mit psychischen Erkrankungen auch gefährlich werden könne, mahnen Experten. Der Begriff Corona-Ferien treffe die Lage nicht.

Die Tübinger Psychologin Ursula Gasch, spezialisiert auf Notfälle, sieht die Lage für viele Menschen einengend: «Ich kann nicht mehr bestimmen, wie ich mich bewege, mit wem ich mich in einem Raum aufhalte. Das meiste ist jetzt vorbestimmt und geografisch limitiert.» Dazu befänden sich Familien plötzlich in einem ungewohnten und erzwungenem 24/7-Modus. Zugleich fehlten tägliche Routinen und Ausweichmöglichkeiten. Dazu kommt die Sorge um die eigene Gesundheit – nach Umfragen beschäftigt sie mehr als die Hälfte der Bundesbürger.

«Diese Lage birgt Konfliktpotenzial», urteilt auch Iris Hauth, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN). Die übliche Reaktion auf Angst in der menschlichen Entwicklung sei: wegrennen oder kämpfen. «Das funktioniert hier aber beides nicht.» Solche Situationen habe es bisher kaum gegeben. «Da haben wir auch keine Bewältigungsstrategien.»

In Krisenplänen müsse deshalb unbedingt auch die psychische Belastung der Bevölkerung berücksichtigt werden, fordert Hauth. «Es geht um zeitnahe Angebote. Diese Pandemie ist nicht in drei Wochen abgehandelt.» Erfahrungen aus der chinesische Stadt Wuhan zeigten, dass dabei Krisentelefone helfen können. Tausende hätten dort angerufen.

Die Berliner Seniorenhotline Silbernetz registriere jetzt schon viel mehr Anrufe, sagt Initiatorin Elke Schilling. An einzelnen Tagen wollten fünfmal mehr Menschen reden als früher. Die Kapazitäten würden nun aufgestockt. Unter den Ratsuchenden seien mehr fitte und jüngere Senioren und auch mehr Männer als zuvor. Die Hauptthemen? «Die Unberechenbarkeit der weiteren Entwicklung und die Angst, selbst mit dem Coronavirus infiziert zu sein», antwortet Schilling.

Fachleute müssten sich darauf einstellen, dass sowohl eine Welle von Gesunden kommen werde, die plötzlich behandlungsbedürftige Ängste habe, sagt Psychiaterin Hauth. Dazu komme die Verschlechterung der Symptomatik von bereits psychisch Erkrankten. Diese zweite Gruppe benötige ein noch fester geknüpftes Hilfenetz.

Kurz und mittelfristig könne die Lage zu Angst und Schlafstörungen, aber auch zu Langeweile, Einsamkeit und Depression mit Gefühlen der Ausweglosigkeit führen, meint Psychologin Gasch. Wut, Ärger, Frustration und Verunsicherung böten Potenzial für Aggressionen und Suchtmittelmissbrauch – zu viel Alkohol oder Schlaf-, Schmerz- und Beruhigungsmittel.

In der Berliner Gewaltschutzambulanz befürchten Rechtsmediziner einen starken Anstieg von Kindesmisshandlungen. «Die soziale Kontrolle ist derzeit nicht da – der Bereich, wo sonst häusliche Gewalt gegen Kinder auffällt, also in Schulen, Kitas oder bei Tagesmüttern, ist ja gerade weggefallen», sagt Vizechefin Saskia Etzold. Bei eingeschränkter Öffentlichkeit würden Verletzungen jetzt weniger bemerkt. «Wir müssen wohl davon ausgehen, dass innerfamiliäre Gewalt in den nächsten Wochen deutlich ansteigt», ergänzt die Ärztin.

«Wir stellen uns in dieser Zeit darauf ein, dass Straftaten der häuslichen Gewalt deutlich zunehmen werden», sagt auch Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne). Das zeigten auch Erfahrungen aus China und Italien. Psychologin Gasch hält die Sorge für berechtigt. Häusliche Gewalt werde zunehmen. «Da, wo dies ohnehin schon der Fall ist, kann es jetzt lebensbedrohlich werden für Betroffene», sagt sie. Sich Hilfe zu suchen, sei derzeit besonders schwierig.

Für Menschen mit psychischen Problemen sei die momentane Anspannung schwerer zu bewältigen als für andere, betont Psychiaterin Hauth. «Sie sind stressempfindlicher und bekommen möglicherweise mehr Symptome – also auch mehr Angst, mehr Panik und Depressionen.» Auch im Sinne der Suizidprävention sei derzeit viel Achtsamkeit gefragt.

Nach Zahlen der Fachgesellschaft DGPPN werden in Deutschland pro Quartal 2,5 Millionen gesetzlich Versicherte bei Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie und Nervenheilkunde behandelt. Viele Kliniken und Praxen hätten bereits alternative und innovative Behandlungsmethoden wie Telefon- und Videosprechstunden sowie Online-Interventionen in Behandlung und Therapie aufgenommen.

Auch die Stiftung Deutsche Depressionshilfe hält Ängste und Einschränkungen, die mit dem Coronavirus verbundenen sind, für eine große Herausforderung für Betroffene. Die Stiftung bietet digitale Hilfsangebote auf ihrer Homepage.

Mehr im Fokus wünscht sich Psychologin Gasch auch Beschäftigte im Gesundheitswesen. Die Corona-Krise könnte sie an Grenzen bringen. Reichen zum Beispiel Intensivbetten für Covid-19-Patienten in Deutschland nicht aus, kommen auf Mediziner Entscheidungen zu, die sie so kaum kennen. Im Hotspot Italien, wo zuletzt 1000 Menschen am Tag an Covid-19 starben, brauchten viele Ärzte und das Pflegepersonal psychologische Unterstützung, um weiterarbeiten zu können.

Top

Reise

Urlaubs-Pause:

City Trip auf der Couch

Reisen mal anders: Zehn Filme, die unsere Lieblingsstädte ins Wohnzimmer bringen.

Das Julia-Haus (Casa di Giulietta) in Verona. Foto: dpa

Berlin (dpa) – Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Wer eine Städtereise geplant hat und nun nicht reisen kann, wird seinen Urlaub später nachholen. Bis dahin gibt es Abhilfe. Um die Wartezeit aufgrund des Coronavirus bis zur nächsten Reise zu überbrücken, finden Sie hier einige Filmhighlights, in denen beliebte Metropolen weltweit eine ganz besondere Rolle spielen. Wer also nicht in die persönliche Lieblingsstadt reisen kann, holt sie sich als Filmerlebnis ins heimische Wohnzimmer.

Paris: Die fabelhafte Welt der Amélie
In dem französischen Spielfilm aus dem Jahr 2001 führt uns Hauptdarstellerin Audrey Tautou als junge Kellnerin in Paris auf träumerische Weise zu einigen bekannten Sehenswürdigkeiten. Das Café „Deux Moulins“, in dem sie arbeitet, gibt es wirklich. Es befindet sich im Stadtteil Montmartre direkt neben dem bekannten Moulin Rouge. Einige Szenen wurden auch an den beiden Bahnhöfen Gare du Nord und Gare de l’Est gedreht. Der Film bringt die Zuschauer ebenso zu den bekannten Kirchen Sacré-Cœur und Notre-Dame.

Brügge: Brügge sehen… und sterben
Das Drama aus dem Jahr 2008 ist eine wahre Sightseeing-Tour, denn die Schauplätze in dermittelalterlichen Innenstadt zeigen zahlreiche bekannte Sehenswürdigkeiten. Darunter sind der Grote Markt, der Rozenhoedkaai, der Fischmarkt, der Jan van Eyckplein, der Koningin Astridpark, der Innenhof des Gruuthusemuseums und das Groeningemuseum mit Werken von Hieronymus Bosch (das Jüngste Gericht). Auch das Boutique Hotel „Relais Bourgondisch Cruyce“, in dem die beiden Hauptdarsteller wohnen, existiert tatsächlich.

Seattle: Schlaflos in Seattle
Für alle, die ihren Trip nach Seattle stornieren mussten, lohnt sich der mittlerweile schon 27 Jahre alte Filmklassiker mit Tom Hanks und Meg Ryan. Das Hausboot von Sam und Jonah steht im Film an der Westlake Avenue North und nimmt die Zuschauer mit an den „Lake Union“, den beliebten See der Stadt. Die Hauptdarsteller führen uns außerdem zum Essen aus: Sam und Rob treffen sich im Athenian Inn (eigentlich The Athenian Seafood Restaurant and Bar, 1517 Pike Place). Die Schlussszene führt schließlich noch an die Ostküste der USA nach New York auf das Empire State Building.

New York City: Joker
Gotham City der 80er Jahre ist der fiktive Schauplatz der US-amerikanischen Comicverfilmung aus dem Jahr 2019. Wer genauer hinsieht, erkennt, dass es sich dabei um New York City handelt. Jokers Wohngegend befindet sich in den Arbeitervierteln Highbridge und Kingsbridge in der Bronx. Gemeinsam mit dem Hauptdarsteller fahren die Zuschauer mit der weltweit bekannten New Yorker U-Bahn und bekommen den Bahnhof 170th Street Station zu sehen. Auch dem altehrwürdigen Kings Theater in Brooklyn und dem Comedy Club Dangerfield’s in Manhattans Upper East Side statten sie von der heimischen Couch aus einen Besuch ab.

Verona: Briefe an Julia
Der US-amerikanische Liebesfilm aus dem Jahr 2010 ist ein trostspendender Ersatz für die geplatzte Verona-Reise. Denn er nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise zu zahlreichen Hotspots der Stadt. Da wäre natürlich zuallererst das Julia-Haus (Casa di Giulietta) mit dem weltberühmten Balkon. Ein Großteil des Geschehens spielt sich auf dem nahegelegenen Hauptplatz der Stadt, der Piazza Delle Erbe, ab. Dank zahlreicher Panoramaaufnahmen fühlt sich das TV-Publikum direkt an die Hauptattraktionen versetzt. Nur wenige Kilometer von Verona entfernt, liegt ein weiteres Highlight, das auch im Film zu sehen ist: die Villa Arvedi. Sie wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist die größte Villa in der Provinz.

Neapel, Delhi & Ubud: Eat, Pray, Love
In der US-amerikanischen Bestsellerverfilmung aus dem Jahr 2010 spielen gleich mehrere Städte die Hauptrolle. Die Zuschauer begleiten Julia Roberts bei ihrer Reise nach Rom und Neapel, wo sie Sie zum Essen in die L’Antica Pizzeria Da Michele in der Via Cesare Sersale 1 mitnimmt. Ihre nächsten Stationen sind Delhi und Pataudi, die den Zuschauern einen Einblick in die indische Kultur gewähren. Zu guter Letzt geht es nach Ubud auf Bali, das berühmte Künstlerzentrum der Insel. Gedreht wurde unter anderem im luxuriösen Panchoran Retreat, auf dem Markt sowie im Monkey Forest.

Top

•••••••

Top

Aus Allen Staaten

GAMGA Helau!

Das GAMGA Funkenmariechen zeigt ihr Können.
Prinz Robert Ludwig der I. spricht sein Narrengefolge an.

Wir hoffen, dass Sie in der Karneval Saison 2019–20 viel Spass und Freude am narrischen Treiben hatten. Bevor wir den Ostersonntag feiern, denken wir nochmal darüber nach, was wir Karnevalisten alles in der letzten Karneval Saison erlebt haben.

Obwohl der Karneval ja offiziell am 11. November um 11:11 Uhr beginnt, ging die Karneval Saison für die German-American-Mardi Gras-Association (GAMGA) erst mit der großen GAMGA Gala in volle Fahrt. Die GAMGA Gala 2020 fand dieses Jahr am 17. und 18. Januar im Rio Hotel und Casino in Las Vegas statt. Viele Karnevalsvereine aus USA und Kanada waren dieses Jahr wieder dabei. Zu Gast hatten wir dieses Jahr auch ein paar begeisterte Karnevalisten aus Stuttgart. Obwohl sie zur Zeit nicht einem Karnevalsverein in Stuttgart angehören, ist unser Ehepaar aus Baden-Württemberg leidenschaftlich am Karneval interessiert und wollte auch dieses Jahr die große GAMGA Gala in Las Vegas nicht versäumen. Ob nah oder fern, wir freuen uns immer, wenn sich Karnevalisten gemeinsam zum feiern des Karnevals treffen.

Am Morgen des 17. Januars (Freitag) fing das große Karnevalswochenende offiziell an. Der GAMGA Vorstand traf sich zum Frühstück, um die letzten Einzelheiten der GAMGA Gala zu koordinieren. Nach der GAMGA-Vorstand-Sitzung ging es dann gleich weiter mit der GAMGA- Delegaten-Sitzung. Die Delegaten von allen anwesenden Karnevalsvereinen wurden dann informiert, wie das Programm des Wochenendes verlaufen wird. Nach der GAMGA- Delegaten-Sitzung, die ohne Schlachtrufe von GAMGA Helau und ohne das ein oder das andere „ein Prosit“ beendet werden konnte, war es dann Zeit, sich auf den Kostümball vorzubereiten. Wer auf den Kostümball verzichtet hat, der hat was verpasst. Die Musik-Unterhaltung war eine Kombination von der Bluebirds Show Band und unserem DJ Musikmeister Jürgen Picard. Wenn die Musik aufspielte, war der Tanzboden nie leer. Die vielen Kostüme waren auch beeindruckend – Matrosen, Rockstars, Amazonenkriegerin, usw. – da hat wirklich nichts gefehlt. Nachdem die Musik ein bisschen gespielt hat, war es dann soweit, das neue GAMGA Prinzenpaar zu krönen. Prinz Robert Ludwig der I. und Prinzessin Hildegard die I. (Rheinischer Verein Chicago 1890) wurden gekrönt und dem begeistertem Publikum dann vorgestellt. Nach dem der erste Walzer des neuen Prinzenpaares zu Ende war, spielte die Musik noch eine Zeit weiter. Dann ging es aber mit den ersten Vorführungen los – Tänze, Gesang und beides zusammen…alle Vorführungen machten dem Publikum eine große Freude. Zwischen der Bluebirds Show Band, DJ Musikmeister und den Vorführungen der verschiedenen Karnevalsvereine war der Karneval im Ballsaal bis Mitternacht in voller Fahrt. Durst leidete im Ballsaal aber keiner. Wir hatten reichlich köstliches Warsteiner Bier sowie auch andere Getränke, um den Durst zu löschen. Ess- und Naschmöglichkeiten gab es auch im Ballsaal…zwischen den Bonbons von Goetze und die Wurst-, Brot- und Salatangebote vom Hotel blieb kein Magen leer. Um Mitternacht endete der Kostümball, und die Karnevals Feierlichkeiten gingen in den Hotelzimmern dann weiter.

Am Morgen des 18. Januars (Samstag) ging es dann für manche mit dem “Frühsport” schon los…das Rio Hotel und Casino hat nähmlich einer der besten Buffets in Las Vegas, und wer sich schon zum Frühstück satt gegessen hat, der muss dann bis Abends nicht mehr an das Essen denken. Während des Tages gab es dann die Möglichkeit, sich ein bisschen auszuruhen oder den ein oder den anderen Abstecher zum Strip oder zum Las Vegas Hofbräuhaus zu machen. Um 16 Uhr trafen sich dann alle Prinzenpaare im Ballsaal, um die Orden untereinander auszutauschen. Nachdem all die Orden verliehen wurden und alle mit Sekt angestossen hatten, war es schon Zeit, dass der große Karnevalsball anfängt. Zuerst gab es ein bisschen Tanzmusik, und dann war es schon soweit, dass all die Karnevalsvereine offiziel in den Ballsaal einmarschierten. Es war sehr beindruckend, alle Karnevalisten in ihrem vollen Ornat beim Einmarsch zu sehen. Nachdem der Ehrentanz der gesamten Prinzenpaare endete, spielte die Musik weiter bis es Zeit war, für die ersten Vorführungen der Prinzengarden, Tanzmariechen, Tanzpaare und Funkenmariechen. Alle Tänze dieses Jahr waren wieder mal auf einem hohen Niveau – wir bedanken uns recht herzlich bei all unseren Karnevalisten, die viele Stunden investiert haben, damit ihre Vorführungen tadellos präsentiert wurden. Zwischen der Bluebirds Show Band, DJ Musikmeister und den Vorführungen der verschiedenen Karnevalsvereine, ging es dann im Ballsaal weiter bis Mitternacht. Wer noch weiter den Karneval feiern wollte, musste dann in den Hotelzimmern weiter machen.

Am Morgen des 19. Januars (Sonntag) traf sich dann der GAMGA-Vorstand ein letztes Mal, um die Einzelheiten des großen Wochenendes zu besprechen. Die meisten Karnevalisten verabschiedeten sich dann und fuhren oder flogen wieder in Richtung Heimat. Obwohl die GAMGA-Gala 2020 zu Ende war, konnte man noch immer lächeln, wenn man sich an die guten Zeiten der letzten paar Tage erinnerte.

Glücklicherweise endet die Karneval Saison ja nicht im Januar. Der GAMGA-Vorstand mit samt dem GAMGA-Prinzenpaar, GAMGA-Funkenmariechen, und GAMGA-Tanzmariechen war während der Rest der Karnevals- saison auch weiterhin unterwegs. Die erste Haltestelle war bei der San Diego Karnevalsgesellschaft bei ihrem Karneval “Follow the Yellow Brick Road.” Prinz Joel I., Jungfrau Poppy I. und Bauer Joe I. waren gute Gastgeber, und alle anwesenden Karnevalisten beschäftigten sich mit Gesang, Tanzbein-Schwingen und Durstlöschen. Es waren ja nicht nur die Karnevalisten aus Anaheim mit Prinz Manfred II. und Prinzessin Kirsten I., die an diesem Abend in San Diego zu Gast waren. Die Las Vegas Vagabonds mit Prinz Art I. und Prinzessin Christine I., der Limburgs-Carnevals-Club mit Prinz Frank I. und Prinzessin Inge I., die Los Angeles Turners mit Prinz Dieter I. und Prinzessin Andrea I. sowie der German South Bay Club waren auch alle dabei. Die Karnevals Vorführungen waren wieder einmalig.

Die zweite Haltestelle war dann der Karneval Maskenball in Anaheim im Phoenix Club. Diesmal war die GAMGA-Delegation bei Prinz Manfred II. und Prinzessin Kirsten I. zu Gast. Das Prinzenpaar der Anaheim Karnevalsgesellschaft hat uns alle herzlich empfangen, und der Karneval wurde wieder mal zwischen Vorführungen, Tänzen und allem anderen ordentlich gefeiert.

Am nächsten Tag machte die GAMGA-Delegation dann auch noch beim Anaheim Kinderkarneval mit, um den Karnevalsnachwuchs zu unterstützen und zu feiern. Prinz Henry I. und Prinzessin Anya I. hießen uns alle herzlich willkommen. Da die San Diego Karnevalsgesellschaft an diesem Wochenende in Anaheim zu Gast war, wurden wir auch vom Kinderprinzenpaar Prinz Mike II. und Prinzessin Annika I. schön empfangen. Während des Kinderkarnevals gab es reichlich Musik, Vorführungen, Spiele und sonst noch alles, was das Herz begehrt. Alt und Jung feierten gemeinsam und hatten viel Freude daran, unsere Deutsch-Amerikanischen Bräuche zu pflegen.

Am Aschermittwoch war die Karneval Saison 2019 – 20 auch dann offiziel zu Ende. Obwohl wir alle die tollen Tage genossen haben, mussten wir uns nun wieder mit dem Alltag beschäftigen.

Obwohl die Karneval Saison offiziel zu Ende war, freuten wir uns alle noch auf den 28. März, um das 55. Jubiläum der Anaheim Karnevalsgesellschaft mit einem Nostalgie Ball zu feiern. Mitglieder von Karnevalsvereinen von San Diego bis nach Florida freuten sich, dieses große Ereignis zusammen mit der Anaheim Karnevalsgesellschaft zu feiern.

Leider musste dieses schöne Fest wegen der Coronavirus Krise auf den Sommer verschoben werden. Die GAMGA-Vorstand Sitzung und die GAMGA- Delegaten Sitzung, die am 25. April im Vereinshaus der Las Vegas Vagabonds hätte stattfinden sollte, musste auch auf den Sommer verschoben werden.

Ich hoffe, dass Sie auch die letzte Karneval Saison genossen haben, und ich hoffe, Sie am 15. und 16. Januar im Rio Hotel und Casino in Las Vegas bei der GAMGA Gala 2021 zu sehen.

GAMGA Helau!
Kurt Hauptmann
GAMGA-
Vizepräsident

Top