22. Dezember 2018 Selected Articles

Aus Aller Welt / Sport / Feuilleton / Gesundheit / Reise / Tipps und Trends / Aus Allen Staaten

Aus Aller Welt

Material aus der Zeit Jesu: Künstler fertigt Krippen aus Torf

Karl-Heinz Brinkmann hsslt eine aus Torf geschnitzte Weihnachtskrippe vor einem Regal mit verarbeitetem und unverarbeitetem Torf in seiner Heimwerkstatt in den Hssnden. Der 64 Jahre alte Saterlssnder Kuenstler arbeitet mit vielen Materialien. Aber der getrocknete Weisstorf ist besonders: Er ist 2000 Jahre alt. Foto: dpa

Saterland (dpa) – Sein Material stammt aus der Zeit, in der Jesus Christus geboren wurde: Kuenstler Karl-Heinz Brinkmann fertigt Weihnachtskrippen aus Torf. Beim Schnitzen und Schneiden sind scharfe Messer und vorsichtige Handbewegungen noetig: “Man mag’s kaum glauben. Aber die Schafe sind am schwierigsten.” Der Kuenstler aus der Nsshe von Cloppenburg in Niedersachsen arbeitet mit vielen Materialien. Aber der getrocknete Weisstorf ist besonders: Er ist 2000 Jahre alt und damit so alt wie die Weihnachtsgeschichte selbst.

“Das ist schon beeindruckend. Was mag damals passiert sein?”, fragt sich der 64-jsshrige Brinkmann manchmal, wenn er zu Hause an seinem Werktisch sitzt und mit dem kleinen Messer die Figuren aus dem Torf heraussticht und -schnitzt. Bei den “schwierigen Schafen” hat er einen Trick, damit die duennen Torf-Beinchen nicht abbrechen: Er steckt von unten Holz-Zahnstocher durch. “Die geben Stabilitsst.” Die Torf-Soden, kleine runzlig-braune Quader kommen aus einem nahen Naturschutzgebiet, wo Torf stellenweise abgebaut werden darf.

Fuer die Rohform der Krippen werden mehrere Soden genommen, mit Holzleim zusammengeklebt und mit der Stichsssge zunsschst in die grobe Form gebracht. Danach werden Josef, Maria und das Jesus-Kind in einem etwa 4 bis 5 Zentimeter tiefen Relief ausgeschnitzt. Eine staubige und broeselige Angelegenheit. Als Mittel gegen die “ewige Kruemelei” hat Brinkmann eine Grundierung gefunden, die er zum Schluss auf Krippen und Figuren auftrssgt. Am 24. Dezember wird auch unter dem Weihnachtsbaum seiner Familie eine Torf-Krippe stehen.

Top

Sport

Siegerin Kerber lobt Vogel – Auch Lange & Eishockey-Team geehrt

Die Sportler des Jahres, die Tennisspielerin Angelique Kerber und der Triathlet Patrick Lange stehen nach der Verleihung der Auszeichnungen auf der Bühne. Foto: dpa

Von Kristina Puck

Angelique Kerber wird dank des Wimbledonsieges “Sportlerin des Jahres”. Besonders viel Applaus bekommt aber die Zweitplatzierte – aus emotionalen Gruenden. Bei den Maennern setzt sich Triathlet Patrick Lange durch. Erstmals gewinnt auch ein Eishockey-Team.

Baden-Baden (dpa) – Im langen roten Abendkleid richtete Angelique Kerber das Wort an die zweitplatzierte Kristina Vogel. “Du bist ein Vorbild fuer so viele Menschen. Du hast so viel Willensstaerke gezeigt”, sagte die Wimbledonsiegerin nach ihrer Wahl zur Sportlerin des Jahres 2018. “Ich denke heute gehoert dir die Buehne. Bleib so wie du bist”, fuegte Kerber in einem besonders emotionalen Moment der Gala am Sonntagabend an. 

Schon Vogels Ehrung als Nummer zwei hinter Kerber war ein bewegender Augenblick im Kurhaus gewesen. Langen Applaus bekam die seit ihrem Unfall im Rollstuhl sitzende ehemalige Bahnradsportlerin.

Besonderes Lob aus prominentem Munde hatte zuvor Kerber selbst bekommen. “Wir muessen unser Wohnzimmer teilen”, sagte der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker in seiner Laudatio. “Du hast allen Kritikern, vor allem dir gezeigt, dass sich Arbeit, Disziplin und der Glauben an sich selbst sich lohnt.”

Kerber, Ironman-Weltmeister Patrick Lange und die Eishockey-Silbermedaillengewinner sind die “Sportler des Jahres” 2018. Das ist das Ergebnis der Abstimmung von 1100 Sportjournalisten. Die rund 700 Gaeste im Kurhaus von Baden-Baden feierten die Gewinner am Sonntagabend.

Nach ihrem Wimbledon-Coup tritt Kerber die Nachfolge von Biathletin Laura Dahlmeier an. Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt setzte sich aber nur aeusserst knapp vor Kristina Vogel durch. Triathlet Lange folgte auf Kombinierer Johannes Rydzek. “Es war einfach mein Tag”, sagte Lange rueckblickend zu seinem Erfolg auf Hawaii. Die Auszeichnung “Sportler des Jahres” hatte er unmittelbar vor der Ehrung als “Ritterschlag” bezeichnet.

Die Olympia-Zweiten von Pyeongchang wurden als erstes Eishockey-Team “Mannschaft des Jahres”. 2017 waren die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gewaehlt worden.

Kerber war schon in ihrem Traumjahr 2016 als “Sportlerin des Jahres” ausgezeichnet worden. Nun gewann die Kielerin mit 1732 Punkten vor Vogel (1704) und Dahlmeier (1358). Deutschlands beste Tennisspielerin hatte sich im Sommer mit einem Finalerfolg ueber die US-Amerikanerin Serena Williams zur ersten deutschen Wimbledonsiegerin seit Steffi Graf vor 22 Jahren gekuert. Eindrucksvoll liess die nun dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin ihr Tief von 2017 hinter sich. Statt der enttaeuschenden deutschen Fussball-Nationalelf bei der WM in Russland schrieb sie unerwartet das deutsche Sommer-Sportmaerchen.

Erstmals wurden damit Eishockeyspieler in der langen Historie der Gala zur “Mannschaft des Jahres”. Mit ihrem Teamgeist, ihrem sympathischen Charakter und ihren Erfolgen begeisterte die Auswahl in Suedkorea, schaffte sensationell den Einzug ins Finale und stand gegen die Russen dicht vor Olympia-Gold. Derzeit stehen aber wieder Fragezeichen hinter der Zukunft des deutschen Eishockeys, Erfolgstrainer Marco Sturm hat sich als Assistenzcoach in die NHL verabschiedet.

Erheblich deutlicher als bei den Damen fiel auch die Wahl bei den Maennern aus. Ironmansieger Lange sicherte sich mit 1529 Punkten Platz eins vor dem Nordischen Kombinierer Eric Frenzel (1139), der bei den Winterspielen Gold von der Normalschanze, Team-Gold und Bronze von der Grossschanze gewonnen hatte. Dritter wurde Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (1021).Nach ihrem tragischen Unfall war aber auch Doppel-Olympiasiegerin Vogel eine Hauptperson des Abends. Seit dem schlimmen Unglueck am 26. Juni auf der Radrennbahn in Cottbus ist die 28-Jaehrige querschnittsgelaehmt – und beeindruckt mit ihrem Lebensmut.

Lange war auf Hawaii als erster Ironman unter acht Stunden geblieben und hatte damit zum zweiten Mal dort ueber die 3,86 Kilometer Schwimmen, die 180,2 Kilometer auf dem Rad und die abschliessenden 42,2 Kilometer Laufen triumphiert. Lange ist nach Jan Frodeno 2015 der zweite Triathlet, der “Sportler des Jahres” wird, im Vorjahr war er bei der Gala noch Zweiter geworden.

Top

Feuilleton

Simon Rattle mit Berliner Verdienstorden geehrt

Michael Müller (r, SPD), Berlins Regierender Bürgermeister, verleiht dem dem früheren Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle, den Berliner Verdienstorden. Foto: dpa

Berlin (dpa) – Der frühere Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle, ist mit dem Verdienstorden des Landes Berlin geehrt worden. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) verlieh dem 63-jährigen Briten den Orden jetzt im Roten Rathaus.

Rattle habe die Philharmoniker weiterentwickelt und zu vielen Erfolgen geführt, erklärte Müller. Gemeinsam mit dem Orchester habe der Dirigent Berlin in aller Welt vertreten. Dafür gebühre Rattle der Dank der ganzen Stadt und besonders der Musikliebhaberinnen und -liebhaber.

Rattle hatte Ende der vergangenen Spielzeit nach 15 Jahren seinen Posten bei den Philharmonikern verlassen. Er ist nun Chefdirigent des London Symphony Orchestra. Seinen Lebensmittelpunkt hat er aber weiterhin in Berlin. Zurzeit leitet Rattle an der Staatsoper die Neuproduktion der Barockoper “Hippolyte et Aricie”.

Top

Gesundheit

Hülsenfrüchte: Der beste Tipp gegen Blähungen

Hülsenfrüchte enthalten schwer verdauliche Zuckermoleküle. Die Folge: Blähungen. Foto: dpa

Berlin (dpa) – Hülsenfrüchte sind gesund, unter anderem, weil sie gutes pflanzliches Eiweiss liefern. Doch bei ihrer Verdauung bilden sich im Darm Gase. Das kann wiederum zu Krämpfen, kolikartigen Schmerzen und eben – mitunter geruchsintensiven – Blähungen führen.

Bei Linsen, Bohnen und Co. gibt es jedoch einen einfachen Trick, der das Flatulenz-Problem loesen kann. Vor dem Kochen sollte man Hülsenfrüchtegut waschen, sie abtropfen lassen und anschliessend kurz mit kochendem Wasser aufbrühen. Das Wasser wird dann abgeseiht und die Hülsenfrüchtemit frischem kalten Wasser übergossen und über Nacht stehen gelassen. Am nächsten Tag werden sie dann in frischem Wasser weich gekocht. Besteht Zeitmangel, kann es auch schon helfen die Hülsenfrüchte vor dem Kochen nur zu waschen.

Was man sonst noch tun kann? Bei der Zubereitung “kritischer“ Lebensmittelblähungswidrige Gewürze verwenden. Zu Linsen passt Kreuzkümmel, Ingwer (frisch in Scheiben oder getrocknet) kann ebenfalls zum Würzen verwendet und mitgekocht werden. ähnlich verhält es sich mit Anis und Petersilie. Herzgespann, ein Kraut, das oft bei allen Arten von nervoesen Beschwerden wie Herzflattern, Herzschwäche, Herzklopfen und Beklemmungszuständen verwendet wird, enthält herzwirksame Bitterstoffe, die Magen und Leber stärken und die Verdauung unterstützen. Blähungen werden beseitigt.

Sind die Blähungen erst einmal da, kann man mit Fencheltee gegensteürn. Die Inhaltsstoffe entspannen die Muskulatur des Verdauungstraktes und lassen das angesammelte Gas unauffällig entweichen. Die Goldmelisse, als Tee oder im Salat, hilft bei der Verdauung und lindert Blähungen. Ingwer oder Pfefferminze als Tee aufzubrühen und zu trinken schafft ebenfalls Abhilfe.

Top

Reise

Nichts für Frostbeulen: Im Winter durchs Watt wandern

Verfrorenes Grüppchen: Für eine Winterwattwanderung sollte man sich wärmer anziehen als für einen normalen Spaziergang. Foto: dpa

Westerdeichstrich (dpa) – Höchstens ein paar Grad über null: So kalt ist die Nordsee im Februar. Wer mitten im Winter durch sie hindurchmarschiert, sollte das wissen, findet Johann P. Franzen. Mag ja alles harmlos aussehen, jetzt, bei Ebbe.

Aber wer zwischen zwei der kleinen Rinnsale gerät, die gerade so gemütlich vor sich hinplätschern, und von der Flut erwischt wird – dem steht das Wasser schnell bis zum Hals. Der Wattführer guckt grimmig. Mit seinem Meer ist nicht zu scherzen. Schon gar nicht bei der Kälte.

Halten die Stiefel dicht?
Die paar vereinzelten Wattwanderer, die sich an diesem Morgen um ihn scharen, blinzeln leicht verängstigt. Ihre Fragen stehen ihnen ins Gesicht geschrieben: Hätte ich doch noch einen Pulli mehr anziehen sollen? Und diese Stiefel, halten die wohl dicht?

Wattwandern, das verbinden die meisten mit dem Sommerurlaub an der Nordsee. Barfuß durch den Schlick und dicke Würmer aus dem Boden ziehen. Es gibt aber ein paar Furchtlose, die auch im Winter durchs Watt waten. Franzen bietet in Westerdeichstrich in der Nähe des Badeortes Büsum zweimal im Winter die “Drei-Priele-Tour” an. Rund vier Stunden stapfen die Teilnehmer mit ihm durchs Watt.

Los geht es vom Deich aus, wo der Wind einem bereits gnadenlos um die Ohren pfeift. Einmal im Watt angekommen, erschließt sich aber Franzens Liebe zu diesem besonderen Ort: Auf der ocker-braunen Fläche spiegelt sich der eisblaue Himmel, beides verschmilzt zu einer einzigen Landschaft. Lugt die Sonne zwischen den Wolken hervor, taucht sie die seltsame Szenerie in ein gespenstisches Licht.

Watt ist Weltkulturerbe
Zu hören sind das Plätschern des Wassers, das Rauschen des Windes und ein Schmatzgeräusch, das die Gummistiefel auf dem Boden erzeugen. Ansonsten Stille. Die Unesco hat das ganze Wattenmeer von Dänemark bis in die Niederlande zum Weltnaturerbe erklärt.

Wattführer Franzen steuert das Grüppchen zielsicher von einem Wasserlauf zum nächsten. Priele heißen diese Verbindungen zwischen zeitweise getrennten Meeresteilen. Franzen erklärt die Unterschiede zwischen Mischwatt, Schlickwatt, Sandwatt. Zu lange verharrt er nie an einer Stelle. Richtige Gummistiefel, lernt der Landmensch, die sind aus Kautschuk. “Darin bekommt ihr auch keine kalten Füße.”

Allein ins Watt zu gehen, ist gefährlich. Kommt die Flut, dann sehen unerfahrene Wattwanderer das Wasser nicht kommen. Zuerst füllen sich nämlich die Priele. Winzige Rinnsale können binnen Minuten zu reißenden Flüssen werden und die Wanderer umzingeln. Wer denkt, dass er da dann locker durchschwimmt, irrt. Viele Priele fließen rasend schnell. Im Winter tut die Wassertemperatur ihr übriges.

Ein einsamer Wattwurm
Der Wattführer hält ein letztes Mal an. Mit seiner Mistgabel reißt er Löcher in den Boden, bis er einen Wurm in den Händen hält. Das Tier verharrt regungslos, wird von allen Seiten fotografiert und darf sich dann zurück in den Boden graben. Mehr Getier, das stellt Franzen gleich klar, ist nicht im Winter.

Andererseits: Im Sommer durchs Watt – das kann jeder. Außerdem müsste der anschließende Grünkohlschmaus dann saisonbedingt ausfallen. Das wäre vor allem wegen der “Beilagen” schade: Kasseler, Kochwurst, Schweinebacken und karamellisierte Kartoffeln schmecken am besten, wenn man vorher stundenlang im eiskalten Watt umhergetaumelt ist.

Top

Das hilft gegen den Winterblues

Nürnberg (dpa) – Es ist noch dunkel, wenn der Wecker klingelt – und am Nachmittag dämmert es schon wieder. Der Winter kann gemütlich sein, aber bei manchen Menschen schlägt er auf die Stimmung. Schuld daran ist vor allem die Dunkelheit. Einfach hinnehmen muss man die miese Laune dennoch nicht. „Licht ist entscheidend für unsere Stimmung“, erklärt Prof. Kneginja Richter, Leiterin der Schlafambulanz an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Nürnberg. „Es sorgt für die Freisetzung verschiedener Hormone, die über unsere Gefühlslage entscheiden.“ Wer tagsüber nicht genug helles Licht aufnimmt, kann als Folge unangenehme Symptome spüren. Wie sehr jemand darauf reagiert, ist individuell unterschiedlich.

Die Winterdepression ist eine „Saisonal Abhängige Depression“. Helfen kann eine Lichttherapie. Eine spezielle Lampe, die sehr starkes und helles Licht abgibt, soll das trübe Gefühl vertreiben. Eine Alternative zur Lichttherapie: Mehr Zeit an der frischen Luft – und im Tageslicht – verbringen. Auch Sport ist hilfreich. Genau wie die richtige Ernährung: Bananen, Ananas, Datteln, Feigen, Avocados, Nüsse, Haferflocken, Fisch, Sojabohnenund – in Maßen – dunkle Schokolade.

Top

Aus Allen Staaten

Voller Erfolg beim “Christkindlmarkt“

Es ist inzwischen Tradition bei unserem Chor, dass wir am Sonntag nach Thanksgiving in der Carpathia den “Christkindlmarkt” abhalten. In diesem Jahr war das der 25. November, genau eine Woche vorm 1. Advent. Die Halle war weihnachtlich geschmueckt – sehr stimmungsvoll. Fuer rund 50 Haendler hatten wir Verkaufstische reserviert. Es waeren gern noch mehr gekommen, wenn der Platz zur Verfuegung gestanden haette. Die Vorbereitungen, z.B. das Aufstellen der Tische, findet am Tag vorher statt, so dass die Haendler, wenn sie am Sonntag frueh ab 07:00 kommen, sofort ihre Waren auspacken und ausbreiten koennen. Fuers Publikum wurde die Carpathia um 10:00 geoeffnet – da warteten schon die ersten Besucher. Wer so frueh kam, brauchte sich allerdings keine Sorgen zu machen, ob man einen Parkplatz finden wuerde. Das wurde erst spaeter zu einem Problem. Wie sagt man bei uns? Der Parkplatz lief ueber! Das war jedoch an diesem Sonntag nicht so schlimm: das Wetter war heiter bis wolkig, es regnete nicht, es schneite nicht, und ein paar Schritte zu Fuss sollen doch gut fuer die Fuesse und das allgemeine Wohlbefinden sein –  behaupten jedenfalls die Fitnessexperten. In der Halle war es dann von 10:00 – 17:00 “busy” . Auf der Buehne hatten Santa Claus und Mrs. Claus Platz genommen und gaben Kindern Gelegenheit, mit ihnen fotografiert zu werden. Fuer alle Interessenten und Kaeufer war es mehr “shop till you drop” als “besinnliche Adventszeit”.

Zum Christkindlmarkt gehoert natuerlich auch Santa’s Cafe. Von der Grossen Halle brauchen die Gaeste nur ein paar Schritte ueber den Flur zu gehen und sind schon da, wo Kaffee, Tee, Cider und die grosse Auswahl an Torten und Kuchen auf sie wartet. Wie in jedem Jahr hatten die Chormitglieder und Freunde vom Chor ihr Bestes getan und wunderbare Torten und Kuchen gebacken. Von Schwarzwaelder Kirschtorte bis zu Frankfurter Kranz, von Erdbeer- oder Himbeersahnetorte bis zu Streuselkuchen, Bienenstich, Kaesekuchen – fuer jeden Geschmack war etwas dabei. Die Wahl war nicht immer leicht, weshalb dann gleich 2 Stuecke auf den Tellern landeten.

Dezent, als Hintergrund, wurde alles mit weihnachtlicher Musik begleitet. Langeweile kam beim “Kuechen- und Bedienungspersonal” nicht auf, da staendig wieder Gaeste kamen, die dieser Auswahl von Kuchen und Torten auch nicht widerstehen konnten – oder nicht widerstehen wollten. Die fleissigen Mitarbeiter brauchten zum Schluss dann nur noch “Kruemel” zu entsorgen.

Die Haendler waren morgens, bei Dunkelheit, gekommen. Als nun eingepackt und eingeladen wurde, war es wieder dunkel. Ein fuer alle zufriedenstellender Tag war vorbei – und wir freuen uns jetzt schon auf den Christkindlmarkt und ein Wiedersehen im naechsten Jahr – am 1. Dezember 2019.

  E.H.

Top

Jim Stokes Receives Coveted Golden Angel Award

James R. Stokes, an attorney, retired public servant and a longtime participant in local German-American activities, was honored with the “Golden Angel” award presented by outgoing Honorary Consul Frederick W. Hoffman on Oct. 3 during the annual German Unity Day Reception at the Carpathia Hall in Sterling Heights, Michigan.

The award represented the final act during Hoffman’s 16-year term as Germany’s Honorary Consul in Michigan, and it acknowledged the dedication and support Stokes, his husband, has given to him and to the community throughout his entire tenure.

“Jim may be the first non-German to earn this recognition, but it is certainly well deserved,” Hoffman said. “From day one, he has been at my side in assisting German citizens in trouble, participating in community events and even pinch-hitting for me when that was necessary.”

Early on, he was presented a True Friend of Germany award in context of his encouragement of the Eugene Strobel Scholarship at Wayne State University’s iconic Junior Year in Munich program.

He participated in German-American activities around the state, often sporting his US-Germany flag pin. He even participated, with Hoffman, as an honored guest at the historic Steuben Parade on Fifth Avenue in New York City, Christkindlmarkt ceremonies in Chicago, and numerous German government-sponsored programs in both, the U.S. and Germany.

“In the past three years, as I have been battling cancer, he took on an even greater role,” Hoffman said. “He sat in on every consular appointment, assisting with arrangements and copying; he drove me and escorted me to every event and activity all over the state; and he fielded dozens of calls, emails and messages – along with my great associates Gisela Blevins and Tammy Mach – to help ease my load. There is no way I could have kept up without this assistance.

What some people do not know is that when Hoffman was first appointed to the honorary job (he was then serving as State Relations director at DaimlerChrysler), he had no German language expertise. “Not that I have much now, but Jim pitched in and volunteered to take Saturday German lessons with me – and we did that for two years under the guidance of the very patient Dagmar Kuche,” Hoffman said.

“It has been a great run. I served under five German presidents, three German chancellors, five German ambassadors and five German consuls general, including the present one, Herbert Quelle,” he said. “All of the people we have worked with through all these years treated us as a team. When I was first appointed, I remember distinctly the then Consul General Alexander Petri sitting in our dining room in Rochester Hills telling Jim that he was now as much a part of the ‘family’ as I was and that he was welcome and included in everything.”

“For all of these reasons, I was proud to present Jim with my final Golden Angel award,“ he concluded.

Top

St. Peter’s Lutheran Church

St. Peter’s Lutheran Church has been quite busy these past few months collecting blankets for Children’s Hospital in Detroit. During the Summer & Fall, all sorts of blankets were being brought to the church; knitted ones, crocheted, quilted, hand-tied fleece blankets, all sorts and sizes. It was amazing to watch the pile of blankets grow.

On Sunday, November 11th, during the 10:00 AM service, with all the blankets laid out in the pews, Pastor Gerry & the members of St. Peter’s placed their hands on the blankets and blessed all of them. The following day the blankets were bagged and taken down to the hospital. The staff could not believe that we were delivering 528 blankets along with misc. hats, booties & pj’s.

We could not have accomplished this feat without the help of the GBU Choir District 821, American Lutheran Church, Faith Lutheran Church, Cana Lutheran Church, Emmanuel Lutheran Church, St. John’s Lutheran Church and Holy Spirt Lutheran Church as well as individual friends of St. Peter’s.

St. Peter’s is now getting ready for our Advent Celebration and Cookie Sale on December 9, 2018 at 10:00 AM. Our ladies have been baking delicious German cookies and baking even more cookies to accommodate the sale and demand for them. Through the years it has become a tradition that the Carpathia Choir joins us during the 10:00 AM service to sing Advent and Christmas songs. Afterwards, everyone enjoys fellowship and refreshments in the festively decorated hall all while picking out their box of cookies. You are all invited to join us!

AC

St. Peter’s Lutheran Church
11423 Chicago Rd
Warren, MI 48093
(586) 979-3850

Top