Home

Aus Aller Welt

Wegen Corona-Krise: Hamburg und Wien stürzen im Städte-Ranking ab

London/Hamburg (dpa) – Wegen der Corona-Krise sind deutsche und europäische Städte in einer Rangliste der lebenswertesten Städte der Welt weit zurückgefallen. Das geht aus dem Ranking hervor, das die britische «Economist»-Gruppe am Mittwoch vorstellte.
Danach stürzte Wien, zuvor die lebenswerteste Stadt der Welt zwischen 2018 und 2020, auf Platz 12. Der größte Abstieg betraf Hamburg, das um 34 Ränge auf Platz 47 fiel. Frankfurt/Main sank auf Rang 39 ab (29 Plätze runter), Düsseldorf auf Rang 50 (28 Plätze runter). Acht der zehn größten Abstürze sind europäische Städte. Damaskus in Syrien bleibt die am wenigsten lebenswerte Stadt der Welt. «Auckland ist an die Spitze des Rankings aufgestiegen, weil…

Weiterlesen…

Sport

Hockey-Damen unterliegen Rekordmeister Niederlande im EM-Finale

Amsterdam (dpa) – Die deutschen Hockey-Damen haben wie schon 2019 das EM-Finale gegen die Niederlande verloren. Der Olympia-Dritte unterlag am Sonntag dem Weltmeister in Amsterdam vor 3500 Zuschauern mit 0:2 (0:1)…

Weiterlesen…

Feuilleton

Potsdam: Filmmuseum feiert 40. Geburtstag

Potsdam (dpa) – Es ist das älteste Filmmuseum Deutschlands und seit vier Jahrzehnten im Marstall in Potsdam zuhause: Mit zwei Jubiläumsausstellungen – im Foyer des Marstalls und digital auf der Website – lässt das Haus die vergangenen Jahre Revue passieren. Die eine Schau berichtet nach Angaben des Museums…

Weiterlesen…

Gesundheit

Biontech/Pfizer: 95 Prozent Schutz nur nach vollständiger Impfung

Tel Aviv (dpa) – Eine neue Studie aus Israel unterstreicht die Notwendigkeit, sich doppelt mit dem Biontech-Präparat gegen das Coronavirus impfen zu lassen…

Weiterlesen…

Reise

Nordsee: Die schönsten Inseln des Wattenmeers

Nordby/Westerland (dpa) – Von Fanø über Amrum, Norderney und Borkum bis Texel: Die Inseln des Wattenmeers sind jede auf ihre ganz eigene Weise schön. Wer sich reif für die Insel fühlt, muss nicht ans Mittemeer oder in die Karibik fliegen….

Weiterlesen…

Tipps und Trends

Von «Kluntjes» und «Wulkjes»: Warum in Ostfriesland immer Teezeit ist

Aurich (dpa) – Für eine Tasse schwarzen Tee ist in Ostfriesland immer Zeit. Oder besser gesagt: Für drei Tassen. Nicht umsonst lautet eines der berühmtesten plattdeutschen Sprichwörter «Dree is Oostfresenrecht» – was so viel bedeutet wie: Bei einer Teezeremonie werden mindestens drei Tassen unaufgefordert eingeschenkt, das gilt als Ostfriesen-Recht….

Weiterlesen…

Aus Allen Staaten